13.6 C
Santiago
8.9 C
Berlin
sábado, 10. abril 2021
Inicio Gemeinschaft Theater auf dem Berg

Theater auf dem Berg

Künstlerin hinter den Kulissen

Viviana Jerardino, Theater-Urgestein seit vielen Jahren

Von Stefanie Hornung

«Die im Dunkeln sieht man nicht…» – dieses Zitat aus Bertold Brechts berühmter Dreigroschenoper gilt wohl für alle, die nicht auf der Bühne und damit im Rampenlicht stehen, aber für den Kulturgenuss unersetzlich sind. So wie Viviana Jerardino, seit vielen Jahren festes Teammitglied des Theater auf dem Berg. Ihr Platz ist hinter den Kulissen und zwar schon lange im Vorfeld der stets gut besuchten Aufführungen des ambitionierten Laientheaters. «Ich bin schon seit 27 Inszenierungen dabei», erzählt die agile 73-Jährige. Viviana zeichnet für die Kostüme der Darsteller verantwortlich. Das beginnt schon mit der Entscheidung der Theaterleitung, welches Stück gespielt wird.

Dann geht es für Viviana an die Absprache, ob das Stück modern oder klassisch auf die Bühne des Amphitheaters gebracht werden soll. Die meisten Werke des Theater auf dem Berg orientieren sich an der klassischen Vorlage. Anders als an vielen professionellen Bühnen, die immer auch unter dem Zwang stehen, ein Stück Zeitgeist «verkaufen» zu müssen und bisweilen abenteuerliche Zusammenhänge konstruieren und visualisieren, zeigt die deutsch-chilenische Theatertruppe die ursprüngliche Form in ihrem jeweiligen zeitgeschichtlichen Zusammenhang.

Dies kommt auch Vivianas Arbeit zu Gute: «Es hat mir schon immer gefallen, mich mit den Epochen auseinanderzusetzen, in denen die Stücke spielen. Mode hat ja ihre eigene Geschichte, ihre ganz eigene Ausdruckskraft, genau wie Kunst. Also habe ich mich – früher mit Büchern, heute mit dem Internet – auf die Entwürfe der Theaterkostüme vorbereitet. Es muss ja nicht komplett originalgetreu aussehen, aber den Stil der Epoche darstellen und das Stück unterstützen.» Darum liest sie sich auch gerne die überwiegend deutschen Theaterstücke in spanischer Übersetzung durch, um den «Geist des Autors» zu spüren.

Zum Theater auf dem Berg kam Viviana über ihre Kinder. Sie hatte ihre beiden Söhne, mittlerweile 47 und 49 Jahre alt, auf die Deutsche Schule Santiago geschickt. Deren Lehrerin May Broschk, die Ensemblemitglied im Theater war, führte sie dort ein. Und schon bei der nächsten Aufführung «Maria Stuart», ebenfalls von Friedrich Schiller, nähte sie hinter den Kulissen.

Damit kann sie auch ihre Fantasie ausleben, was sie im Arbeitsalltag in ihrem eigenen Schneidergeschäft in Providencia, das sie schon seit 33 Jahren führt, oft nicht kann: «Eigentlich habe ich Modedesign studiert, aber keinen Abschluss gemacht. Ich musste das Studium abbrechen, weil ich mich und meine beiden Söhne ernähren musste. Aber das, was ich im Studium gelernt hatte, habe ich dann in meine Arbeit als Schneiderin einfließen lassen.» Ihre Spezialität: Damenmode, insbesondere Fest- und Businesskleidung. Sie nutzt gern ungewöhnliche Stoffe, um ihren Entwürfen für Alltag und Theater etwas Spezielles zu verleihen: « Zum Bespiel Vorhangstoff für Übergardinen – ein Stoff, den man normalerweise gar nicht für Kleidung nimmt. Der ist schwer und fällt glatt und ist deshalb wunderbar geeignet, klassische Prachtroben zu schneidern.»

Wer Vivianas Kostüme in Friedrich Schillers Stück «Don Carlos» im Theater auf dem Berg bewundern möchte, kann dies bei den Aufführungen ab der Premiere von «Don Carlos» am 30. November tun. Dann steht auch Viviana ein Stück weit auf der Bühne – und man sieht und erahnt, wie wichtig auch «die im Dunklen» sind..

Schneideratelier Viviana Jerardino: Avenida Providencia 2169, Lokal 8, Telefon: 0056 9 72 244 727

Aufführungen von «Don Carlos» am:
30. November, 1., 7., 8., 13. und 14. Dezember jeweils um 19.30 Uhr im Amphitheater auf dem Berg, Hacienda Las Varas, km 4 Camino a Farallones18.550

Reservierung von Karten: theateraufdemberg@gmail.com
Weitere Informationen: www.theateraufdemberg.cl

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

- Werbung -

Mehr Lesen

Fake News über Chile

Große Empörung in Chile hatte der Artikel über Izkia Siches in der deutschen taz (Die Tageszeitung) am 10. März ausgelöst. Unter der...

Chiles neue Verfassung (Teil 4)

Die Verfassungsgebende Versammlung von Ecuador: Ein Prozess des offenen Machtkampfes gegen die konstituierten Funktionen Der Präsidentenpalast in Quito,...

Zum 50. Todestag von Igor Strawinsky

«Ich bin in der Gegenwart» Von Walter Krumbach Igor Strawinsky (sitzend) in Chile mit León...

In den südchilenischen Seen leben noch immer viele Enten in Freiheit

Von Alois Schmidt Viel Geduld gehört dazu, in der Freiheit lebende Vögel zu beobachten. Das...