Baldige Eröffnung des Chile-Hauses in Freiberg

Deutsch-Chilenische Universitätskooperation

Das Chile-Haus der Technischen Universität Bergakademie Freiberg
Das Chile-Haus der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Mitte Oktober will die TU Freiberg in Sachsen ihr Chile-Haus eröffnen, in dem Studenten und Forscher aus Chile, die in Freiberg an der TU tätig sind, logieren und leben können. Die Grundsteinlegung für das Gästehaus erfolgte am 5. August vergangenen Jahres. Kopien der Ehrenpromotionsurkunde von der chilenischen Präsidentin Michelle Bachelet und der Immatrikulationsurkunde des ersten chilenischen Studenten an der TU Freiberg sowie landestypische Minerale wurden im Fundament versenkt.

Über eine Million Euro spendete Frau Dr. Erika Krüger, Vorstandsvorsitzende der Dr.-Erich-Krüger-Stiftung, der TU Bergakademie Freiberg, indem sie das Grundstück in der Brennhausgasse 3 erwarb, wo das Haus errichtet wurde. Das Projekt entstand im Rahmen der Domeyko-Initiative, eine deutsch-chilenische Ausbildungskooperation im Bereich der Montanwissenschaften. Namensgeber ist der polnische Geologe Ignacy Domeyko, der 1847 ein halbes Semester in Freiberg studierte und mit seinen geologisch-lagerstättenkundlichen Arbeiten den Rohstoffreichtum Chiles entdeckte. An der Universidad de Chile in Santiago wurde er später zum Rektor ernannt.

Partnerhochschulen im Domeyko-Netzwerk sind die Universidad de Concepción, die Universidad Católica de Norte in Antofagasta und die Universidad de Atacama in Copiapó, einer Bergbaustadt mit vergleichbarer Geschichte wie Freiberg. Darüber hinaus haben sich aber auch die Beziehungen zu anderen chilenischen Universitäten, insbesondere zur Universidad de Santiago de Chile, dynamisch entwickelt.

Derzeit promovieren drei Chilenen direkt an der TU Bergakademie, vier weitere als Externe mit Arbeitsplatz in Chile. Seit circa zwei Jahren sind pro Semester mehr als zehn chilenische Studierende in Freiberg immatrikuliert.

Quelle: TU Freiberg

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*