125 Jahre Deutsche Schule Santiago

Schulgebäude Almirante Barroso
Schulgebäude Almirante Barroso

Am 18. Oktober 1890, nach mehreren Sitzungen der Räpresentanten der deutschen Kolonie Santiagos, wird in einer Generalversammlung die Gründung einer deutschen Schule in Santiago beschlossen. Es hatte vorher weitere Versuche gegeben, wahrscheinlich der wichtigste war die so genannte Philippi Schule von 1866 bis 1875 in der Straße Monjitas.

Die neue Deutsche Schule zu Santiago öffnette ihren Schülern  ihre Türen zum ersten Mal im März 1891 mit der Absicht,  sowohl deutsche Sitten als auch  die deutsche Sprache zu pflegen.

Das Lehrerkollegium 1938 mit Schulleiter Haberkorn
Das Lehrerkollegium 1938 mit Schulleiter Haberkorn

Die neue Schule begann mit gemischten Klassen für Kinder ab 6 Jahren, welche gemeinsamen Unterricht höchstens bis zum 12. Lebensjahr haben sollten, und dies nur bei Anwesenheit eines Lehrers.

Das Gebäude in Ñuñoa
Das Gebäude in Ñuñoa

Der Lehrplan wurde  denjenigen von örtlichen Liceo angepasst, damit die Schüler leicht in ein Liceo  übergehen konnten. Der Religonsunterricht war fakultativ, es wurde protestantischer und katholischer Unterricht erteilt. Es blieb aber den Eltern überlassen, ob und an welchem Religionsunterricht sie ihre Kinder teilnehmen lassen wollten.

Die Schulzucht war eine deutsche, durchaus strenge; jedoch sollten rigorose Strafmittel möglichst vermieden werden.

1971 – Gründung Deutscher Schulverband Santiago

schule-in-hualtatas
Schule in Hualtatas

Achtzig Jahre nach ihrer Gründung zählte die Deutsche Schule zu Santiago 1.200 Schüler und war nach Antonio Varas 666 umgezogen. Außerdem hatte sie sich erweitert und der Unterricht wurde für die Klassen 1 bis 4 in der Straße Hualtatas erteilt.

schugebaeude-ds-los-leones
Schulgebäude Los Leones

1924 hatte Hildegard Roesgen die Deutsche Schule Los Leones gegründet, welche mit dem Namen Wilhelm von Humboldt 1969 in die Strasse Alto Palena umzog und zwei Jahre später 606 Grundschulschüler hatte.

Das Schulgebäude Antonio Varas 1949
Das Schulgebäude Antonio Varas 1949

1951 hatte das Ehepaar Angerstein auch eine deutsche Schule gegründet, welche unter dem Namen Deutsche Schule Ñuñoa später im Jahre 1969  in die Straße Coventry umzog und zu der Zeit 260 Grundschulschüler zählte.

Die Schüler dieser zwei Schulen besuchten nach der Grundschule  die Deutsche Schule zu Santiago.

1971 werden zwischen den drei Schulen verschiedene Kooperationsanstrengungen begonnen um somit eine bessere gemeinsame Geschäftsführung zu erreichen und sich auch vor den chilenischen Erziehungsbehörden als eine große Schule präsentieren zu können.

Im Jahre 1973 wird die Gründung des Deutschen Schulverbandes Santiago  erreicht. Die drei Schulen wurden der Deutschen Schule Santiago zugeordnet. Dies ermöglichte  positive Veränderungen in der Erziehung, den Finanzen und der Verwaltung.

Später, im Jahre 1987, wurde beschlossen den Namen Schulverband aufzugeben. Seitdem nennt sich unsere Schule Deutsche Schule Santiago – Colegio Alemán de Santiago, die traditionsreiche Institution, die sie heute ist.

Das Schulgebäude Las Condes im Jahr 1992
Das Schulgebäude Las Condes im Jahr 1992
Der neue Kindergarten 2012 in Cerro Colorado
Der neue Kindergarten 2012 in Cerro Colorado
Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*