16.7 C
Santiago
8.8 C
Berlin
jueves, 22. febrero 2024
Inicio Events Frutillarer Musikwochen starten am 27. Januar

Frutillarer Musikwochen starten am 27. Januar

Viel Kammermusik, drei Orchesterkonzerte und wie gewohnt zwei Abende mit der Banda Sinfónica der Luftwaffe bieten die diesjährigen Musikwochen in Frutillar ihren Besuchern. Vom 27. Januar bis zum 3. Februar gehen insgesamt 16 Konzerte über die Bühnen des Teatro del Lago, die größtenteils von chilenischen Künstlern bestritten werden.

Den Auftakt macht wie üblich das Blas-orchester der Luftwaffe unter der Leitung von Fabrizzio de Negri, das am Abend des 27. Januar Orchesterwerke und Opernfragmente von Wolfgang Amadeus Mozart, Enrique Soro, Gioacchino Rossini, Richard Wagner, Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini spielen wird. Mit von der Partie sein werden die Chöre Voces Lacustres de Puerto Varas und Escuela de las Artes Teatro del Lago. 

Am Mittag des gleichen Tages wird die aufstrebende japanische Pianistin Yuko Sano mit Kompositionen von Joseph Haydn, Aníbal Vidal, Johann Sebastian Bach und Robert Schumann aufwarten.

Kammermusikliebhaber werden dieses Jahr mit einem besonders reichhaltigen Angebot berücksichtigt. Streichquartette, das Gitarrenduo Jaime Uribe und Juan Mouras und Bläserensembles werden sowohl bewährte europäische als auch lateinamerikanische Tonschöpfungen darbieten, wobei auch Kompositionen von ausführenden Künstlern zur Aufführung kommen werden.

Sinfonisches wird durch verschiedene Ensembles vertreten sein. Am 28. Januar spielt das Orquesta de Cámara de Chile unter Emmanuel Siffert Werke von Jaime Cofré, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Juan Crisóstomo Arriaga. Am 30. Januar bietet das Orquesta Sinfónica de La Serena unter Juan Pablo Aguayo Kompositionen von Guillermo Rifo, Joaquín Rodrigo und Ludwig van Beethoven. Solist des Concierto de Aranjuez von Rodrigo wird José Antonio Escobar sein. 

Am 1. Februar wird das Orquesta Sinfónica Nacional de Chile unter der Leitung des Venezolaners Rodolfo Saglimbeni mit Stücken von Carlos Isamitt, Franz Schubert und Pjotr Tschaikowski debütieren. Am 2. Februar spielt das Orquesta Nacional Juvenil mit Paolo Bortolameolli am Pult Werke von Johann Strauss, Ludwig van Beethoven und Claude Debussy. 

Am 3. Februar, dem Schlussabend, gibt das Orquesta Sinfónica Nacional de Chile mit seinem Chefdirigenten Rodolfo Saglimbeni sein zweites Konzert. Zur Aufführung kommt die szenische Kantate «Carmina Burana» von Carl Orff. Als Solisten werden Tabita Martínez, Moisés Mendoza und Patricio Sabaté mitwirken, es singt der Coro Sinfónico de la Universidad de Chile (Einstudierung: Juan Pablo Villarroel).

Karten können außer an der Kasse am Theater auch per Internet erworben werden über: 

www.semanasmusicales.cl

Kostenlose Kurse der «Semana del Arte en Rari»

Die Akademie Ilse Music lädt zu kostenlosen Kursen in der Gemeinde Colbún, Region Maule, ein. Die «Semana del Arte en Rari» findet vom 22. bis 26. Januar von 9.30 bis 11 Uhr statt. 

Veranstaltungsort ist: Calle Rari Km 3.3, Ecke Callejón Los Alamos, Casa Amarilla.

Gefördert wird die Kunstwoche von der Gemeinde Colbún, 

Cámara de Turismo und Artesanía Rural de Rari.. 

Anmeldungen bei den Kursanbietern: 

Gitarre, Gesang, Chor und Keyboard – Ilse Simpfendorfer 

Ilse.simpendorfer@gmail.com

Malen, Öl und Acryl – Estela Pizzolo

Estelapizzolo56@gmail.com

Blockflöte – Octavio Tenorio

octaviowittenorio@gmail.com

Keramik – Osvaldo Rivera

Contacto.vacui@gmail.com

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

Artículo anteriorBlu-Ray-Report
Artículo siguienteMännerchor Frohsinn feierte Jubiläum
- Werbung -

Mehr Lesen

Porträt – Anne Traub Mödinger

Sozial engagierte Juristin  «Anstrengung wird immer belohnt» Die herausragende Karriere von...

XXXIII. Olympische Sommerspiele Paris 2024

Zum dritten Mal in der französischen Weltmetropole Stade de France Ein buntes Riesenspektakel an der...

Neues auf dem Plattenmarkt – Februar

Empfehlenswerte Klassikeinspielungen Zusammenstellung: Walter Krumbach

Man nannte ihn den «Salpeterfürsten»

Wie Federico von Martin aus Valdivia zum Unternehmer mit bahnbrechenden Ideen in der Wüste Tarapacá wurde. Friedrich von...