10.7 C
Santiago
12.1 C
Berlin
miércoles, 28. septiembre 2022
Inicio Gemeinschaft Jahreshauptversammlung im Manquehue   

Jahreshauptversammlung im Manquehue   

Optimismus – trotz Pandemie

Geschäftsführer Rodrigo Tupper konnte auf gute Ergebnisse im Finanzbereich hinweisen.

Wollte man die 75. Jahreshauptversammlung des Club Deportivo Manquehue am 20. August mit einem Wort beschreiben, dann wäre wohl der Ausdruck Optimismus angebracht. Sowohl der Bericht des Vorstandsvorsitzenden als auch der des Geschäftsführers konnten die Erfolge des Vorjahres bestätigen und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft werfen.

Vor einem vollen Saal konnte Präsident Jorge Behrmann «trotz Pandemie» auf die positiven Resultate der letzten Periode hinweisen. Er dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz und den Lehrern sowie den Mitarbeitern der Verwaltung für ihre Bemühungen in dieser schweren Zeit. Er wies auch auf die Leistungen des Gastronomie-Service «Guten Appetit» hin, insbesondere auf den erfolgreichen Auslieferungsdienst von Speisen. 

Im Veranstaltungssaal fanden im vergangenen Jahr pandemiebedingt nur sechs Events statt. Dafür konzentrierte sich die Leitung des Vereins auf die Verbesserung seiner Infrastruktur. So erwarb sie zum Beispiel eine Schutzhülle für das Hockey-Spielfeld im Wert von 400 Millionen Pesos. Ferner berichtete Behrmann von dem Projekt Padel-Tennis, eine Sportart, für die zahlreiche Mitglieder Interesse bekundet haben, weshalb die Vereinsleitung entschieden hat, vier Spielfelder anzulegen.

Über die ersehnte Erweiterung des unterirdischen Parkplatzes konnten keine Neuigkeiten verkündet werden, da der Bau zurzeit von der Genehmigung der Gemeinde Vitacura abhängig ist. Diese wird voraussichtlich noch zwischen drei und sechs Monate in Anspruch nehmen.

Behrmann fasste anschließend die wichtigsten Turniere und Wettkämpfe zusammen, an denen die verschiedenen Sportabteilungen des Vereins beteiligt waren und hob dabei etliche Leistungen hervor, die sie auf internationaler Ebene erreichen konnten.    

Danach gab der Geschäftsführer des Sportvereins Rodrigo Tupper seinen Finanzbericht ab, in dem er die Einnahmen und Ausgaben von jedem Bereich bekanntgab und dabei auf die guten Ergebnisse des Rechnungsjahres verweisen konnte. 

Drei Vorstandsposten mussten in diesem Jahr  gemäß der Statuten neu gewählt werden. Sechs Kandidaten standen zur Wahl. Die Mehrheit der Stimmen erhielten Catalina Mertz, Andrea Philippi und Luis Alberto Varas. Die Versammlung fand mit einem Umtrunk, in dem Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter der Verwaltung und Mitglieder beim geselligen Beisammensein ins Gespräch kamen, ihren Ausklang.

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

- Werbung -

Mehr Lesen

Porträt – Paulina Mühle-Wiehoff Daie – Violoncellistin aus Leidenschaft

«Es ist einfach so gekommen» Das Violoncello, kurz Cello, ist ein aus verschiedenen Holzarten...

Mythen um den Gerstensaft

Von Christoph Flaskamp Foto: Teo Musso/Baladin Wenn nach der pandemiebedingten Pause die Oktoberfest-Fans sowohl in...

Konzert der Acchal  – «Canto Por la Paz»

Von Jaime Pozo Der Chor Frohsinn beim Konzert am 28.August Die Agrupación Coral Chileno-Alemana (Acchal)...