17.8 C
Santiago
17.4 C
Berlin
viernes, 20. mayo 2022
Inicio Gemeinschaft Seit 170 Jahren Feuer und Flamme für die Sicherheit von Valparaíso

Seit 170 Jahren Feuer und Flamme für die Sicherheit von Valparaíso

Die Zweite Feuerwehr-Kompanie Germania

Zwar waren des öfteren Rufe nach einem gesicherten Brandschutz laut geworden, auch die damals nur in Valparaíso erscheinende Tageszeitung «El Mercurio» hatte mehrfach dazu Stellung bezogen. Es bedurfte jedoch wie meist eines großen Brands, um endlich Taten folgen zu lassen. Am 19. Dezember 10.50 Uhr geschah es, dass ein im Geschäft eines deutschen Uhrmachers entstandenes Feuer sich rasend schnell auf die ganze damalige Innenstadt ausbreiten konnte und so einen ganzen Stadtteil von Geschäftshäusern in Schutt und Asche legte.

Rasch trat daraufhin im Büro der Provinzialregierung eine Kommission zusammen  und legte  einen Beschluss vor, der mehrere Maßnahmen vorsah, wie die Gründung einer Feuerwehr, die Einhaltung von Sicherheits-Vorschriften, Anweisung der Polizei und eine Forderung an die Regierung über eine Bereitstellung von finanziellen Mitteln.

Das alles veranlasste deutsche Geschäftsleute und Mitarbeiter deutscher Firmen am 7. Juni 1851 eine Versammlung einzuberufen, was dann wiederum ein paar Tage später, nämlich am 30. Juni 1851 zur endgültigen Gründung der Zweiten Feuerwehrkompanie Germania zu Valparaíso führte. Zu den Gründern gehörten namhafte Herren der damaligen deutsch-chilenischen Gemeinschaft wie Aquinas Ried, Otto Uhde, Alberto Nebel, Guillermo Müller, E. Micke und viele andere mehr. 

Schon wenige Tage später kam es zum ersten Einsatz der neugegründeten Einheit: das zweite in Chile eingetroffene Dampschiff, die der Pacific Steam Navigation gehörende «Peru», war auf das Ufer geschleudert worden und brannte dort aus. Trotz mangelhafter Ausrüstung konnte die Zweite Kompanie fünf Besatzungsmitglieder retten.

Folgende weitere Großeinsätze waren: 

  • Brände als Folgen des Beschusses 1866 durch spanische Kriegsschiffe,
  • Schlacht von Placilla im Rahmen des Revolutionskampfes von 1891,
  • Das Erdbeben von 1906,
  • Brand und Explosion eines Munitionslagers der Straßenbaubehörde ohne vorherige Anmeldung mit der Folge von 36 im Einsatz gefallenen Feuerwehrleuten vom 1. Januar 1953 und viele andere mehr.

Auch unter ihren Kameraden musste die Zweite Feuerwehrkompanie Germania zu Valparaíso einen im Dienst gefallenen Feuerwehrmann beklagen: An den Folgen eines Großbrandes vom 6. Juli 1931 verstarb Leutnant Julio Enrique Fenner. Noch heute ist es den Kameraden der Zweiten eine ehrenhafte Pflicht, seiner zu gedenken.

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

- Werbung -

Mehr Lesen

Der Anfang lag am Ende der Welt

Seit sechs Monaten gibt es in Valparaíso einen Geheimtipp: das Boutiquehotel Ayca La Flora unter deutscher Leitung. Der Cóndor sprach mit Anne...

Zum 900. Geburtstag von Eleonore von Aquitanien 

Königin auf zwei Thronen Sie war die mächtigste Frau Europas im 12. Jahrhundert. Als Herzogin von Aquitanien, deren Besitz...

Paul Klee – Maler und Grafiker der Moderne

«Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen» Paul Klee ist ein deutscher Maler sowie Grafiker und gehörte zu...

Recuradro Paul Klee im Centro Cultural La Moneda

Eine Ausstellung auf Augenhöhe Im Centro Cultural La Moneda kann bis zum 31. Juli eine Ausstellung der Werke von...