6.5 C
Santiago
15.6 C
Berlin
domingo, 19. septiembre 2021
Inicio Kultur Napoleon im Film

Napoleon im Film

Die Figur Napoleon Bonapartes, dessen 200. Todestag am 5. Mai begangen wird, war bereits zur Stummfilmzeit in Frankreich Gegenstand einer Superproduktion. Abel Gance drehte 1927 einen Monumentalfilm von fünfeinhalb Stunden Spieldauer, der zum Teil von Hand koloriert und dessen letzter Teil von drei Vorführgeräten auf eine Riesenleinwand projiziert wurde. Übertroffen wurde Gances Epos von Sergei Bondartschuks «Krieg und Frieden» (1966-67), nach dem Roman von Leo Tolstoi, in dem Napoleon eine der Hauptfiguren ist. Dieser vierteilige Streifen hat etwa sieben Stunden Laufzeit (!) und gilt als die teuerste Filmschöpfung aller Zeiten. Für die Szenenfolge der Schlacht bei Borodino etwa mussten 120.000 Soldaten des sowjetischen Heeres in historischen Kostümen antreten, wobei das größte Gefecht der Filmgeschichte entstand. Mehr über Napoleon siehe unseren Beitrag auf Seite 13.

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

- Werbung -

Mehr Lesen

Deutsch-Chilenin ist Kandidatin für «Auslandsdeutsche des Jahres 2021»

Paula wählen! Paula Laupheimer ist eine der Kandidatinnen des von der...

Margit Möller-Holtkamp – Landschaftsarchitektin

Aus Fehlern lernen und immer besser werden Margit Möller Mit zehn Jahren wusste sie bereits,...

Optikbranche in Chile

Immer mehr Ketten und asiatische Konkurrenz Rolando Michael kennt den chilenischen Optik-Markt seit 25 Jahren. Besonders in den letzten...

Jüdisch-Deutsches Museum eingeweiht

Am 18. August wurde das Jüdisch-Deutsche Museum in Santiago eingeweiht. Im Jahr 2018 ergriffen Claudio Engel und Tomás Münzer die Initiative, ein...