21.9 C
Santiago
0.8 C
Berlin
domingo, 24. enero 2021
Inicio Kultur 10 Jahre Teatro del Lago

10 Jahre Teatro del Lago

Jubiläumskonzert per Internet

Von Walter Krumbach

Das Teatro del Lago in Frutillar am Llanquihue-See vermittelt seit 2010 Musik, Kunst und Bildung in die ganze Welt und zieht jedes Jahr rund 250.000 Besucher an. In diesem Cóndor: auf Seite 2 ein Interview mit der neuen künstlerischen Leiterin Cecilia Bravo und auf Seite 5 weltberühmte Künstler, die auf der Bühne des Teatro del Lago aufgetreten sind.

Seine superbe Akustik wird von Künstlern und Publikum gleichermaßen bestaunt – ebenso die Umgebung mit der traumhaft schönen Seelandschaft und Vulkankulisse. Im letzten Jahrzehnt hat sich das Teatro del Lago in Frutillar zu einer der führenden Bühnen des Landes profiliert.

Am 14. November strahlte das Teatro del Lago über seine Internetseite anlässlich seines zehnjährigen Bestehens ein Konzert aus. Verschiedene Persönlichkeiten der Kunstszene, zumeist Musiker, die in Frutillar aufgetreten sind, kamen zu Wort, um zu gratulieren. Nicola Schiess, Präsidentin der Fundación Teatro del Lago, dankte ihren Mitarbeitern für das Geleistete. Sie sprach über ihre Familie, die bereits vor der Grundsteinlegung mit dem Theater verbunden war und während des gesamten Werdegangs dieser kulturellen Einrichtung eine bedeutende Rolle gespielt hat. Sie wies auf die herausragenden Künstler hin, die bisher auf der Frutillarer Bühne aufgetreten sind und zog eine Bilanz der vergangenen Jahre.

Musikalische Glückwünsche aus der ganzen Welt

Verschiedene Künstler sprachen ihre guten Wünsche aus, wie zum Beispiel der Komponist Sebastián Errázuriz, der mit seiner Familie vor einigen Jahren nach Frutillar zog, um am dortigen kulturellen Leben teilnehmen zu können. Der Klarinettist Paquito d’ Rivera dankte dafür, dass er bereits vor zehn Jahren beim Einweihungskonzert mitwirken durfte und gab ein improvisiertes Solo auf seinem Instrument zum Besten. Mario Mutis von der Gruppe Los Jaivas erinnerte an das Konzert, das die populäre Gruppe zusammen mit dem Blasorchester der FACh vor Jahren im Theater gab. Die argentinische Startänzerin des Londoner Royal Ballet Marianela Núñez wurde während einer Unterhaltung mit den kleinen Ballettratten von Frutillar gezeigt.

Das Ensemble Teatro del Lago – Nicolás Faunes (Flöte), Cristina Naranjo (Klavier) und Pablo Silva (Cello) – spielte Felix Mendelssohn-Bartholdys Trio Nr. 1 d-Moll, wobei es Können und Niveau an den Tag legte. In ihren Vortrag blendete die Bildregie eindrucksvolle Bilder von Wäldern, Blumenfeldern und Vulkanlandschaften der Umgebung ein.

Aus den USA wirkte die Gruppe Time for Three mit, die zusammen mit der Camerata Teatro del Lago auftrat. Time for Three – Nicolas Kendall und Charles Yang, Violinen und Ranaan Meyer, Kontrabass – widmet sich dem heute beliebten Crossover-Repertoire, das es meisterhaft beherrscht, was ihnen den Beinahmen «die Rockstars der klassischen Musik» eingebracht hat. Kendall ist ein beachtlicher Virtuose, der bereits wiederholt in Frutillar gespielt hat. In seinem Gruß erinnerte er sich an seine Auftritte im Teatro del Lago, an die herzliche Aufnahme der Frutillariner und pries «die überwältigende Landschaft mit dem einmaligen Vulkan Osorno.»

Familie Schiess und Flora Inostroza

Das Teatro del Lago geht auf eine Vision des deutsch-chilenischen Geschäftsmannes Guillermo Schiess zurück. Dabei bezog er sich auf die Tradition des Chorgesangs von Jacob Junginger und Artur Junge und die Kultur der deutschen Einwanderer in Chile. Daraus entwickelten sich die «Semanas Musicales de Frutillar», die ein wichtiger Partner des Theaters wurden. Die treibende Kraft des Theaterprojekts war die langjährige Vorsitzende der Corporación Semanas Musicales de Frutillar Flora Inostroza (1930-2016). Die Cellistin aus Osorno und Kulturmanagerin trieb nach dem Tod von Guillermo Schiess mit ihrem Vorstand allen Widrigkeiten zum Trotz den Bau voran, der 2010 fertiggestellt werden konnte.

Während seines zehnjährigen Bestehens hat die Frutillarer Bühne bereits zahlreiche Preise erhalten, darunter die Auszeichnung der IF International Forum Design GmbH (2011), den Orden al Mérito Pablo Neruda (2014) und den Premio Patrimonio Cultural de Chile (2014).

Ein besonderes Verdienst des Teatro del Lago ist auch die Einbeziehung der Bevölkerung. Die 2007 gegründete «Schule der Künste» ist ein Leuchtturmprojekt für Chile: Rund 7.000 Schüler wurden in verschiedenen künstlerischen Disziplinen ausgebildet, 170.000 nahmen an den Schulprogrammen «Butacas educativas» und «EduVida» und weitere 3.000 an Meisterkursen und Akademien teil.

Nicola Schiess ist Präsidentin der Stiftung Teatro del Lago. Außerdem gründete die Unternehmerin die Schule Kopernikus in Frutillar, die ihren Schwerpunkt auf eine individuelle Förderung der Kinder und dabei insbesondere auf Kunst und Musik legt. In den Jahren 2007, 2008 und 2010 wurde Nicola Schiess von Mujeres Empresarias zu einer der 100 führenden Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft ernannt. Im Jahr 2015 erhielt die Deutsch-Chilenin für ihre Arbeit in Kultur und Bildung im Süden Chiles den Preis «Mujer Impacta».
- Werbung -

Mehr Lesen

Zum 275. Geburtstag des Schweizer Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi

Schulreformer und Vater der modernen Volksschule Von Peter Downes Johann Heinrich Pestalozzi (Gemälde wahrscheinlich von...

Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks setzt die Reihe seiner renommierten Chefdirigenten fort. Nach Mariss Jansons folgt nun...

Zugewanderte Schriftsteller bereichern deutsche Literatur

Von Silvia Kählert Migranten sind zu einer bedeutenden Größe in der deutschen Literatur geworden...

Live-Gespräche mit deutschen Autoren

Jeden dritten Samstag im Monat ab 12 Uhr (chilenische Zeit) stellen die Bibliotheken der Goethe-Institute aus Santiago,...

Neueste Kommentare