15.7 C
Santiago
2.1 C
Berlin
sábado, 5. diciembre 2020
Inicio Gemeinschaft 110-jähriges Jubiläum des Deutschen Turnvereins Temuco

110-jähriges Jubiläum des Deutschen Turnvereins Temuco

Engagierte Trainer und umfangreiches Sportangebot

Vorstand im Jahr 2010: Andrés Reinike (von links), Bruno Frindt (bis heute Erster Vorsitzender), Rodrigo Gotschlich (bis heute Stellvertretender Vorsitzender), Roberto Petersen, Carlos Massmann (bis heute Vorstandsmitglied) und Carlos von Fabeck. Aktuelle Mitglieder des heutigen Vorstands sind außerdem Gastón Opitz (Schatzmeister), Ricardo Bonert (Schriftführer), Alejandro Tuschner, Felipe Gruebler

Von Bruno Frindt, Erster Vorsitzender

Am 22. Oktober 1910 wurde der Deutsche Turnverein in Temuco gegründet. Konrad Pflaumer war sein erster Trainer, der sich unter anderem zur Aufgabe machte, den Mitgliedern der deutschen Feuerwehr die Möglichkeit zu geben, sich sportlich zu betätigen. Das 2,5 Hektar große Grundstück, damals am Rande der Stadt, an das sich später das Schulgelände der Deutschen Schule anschloss, liegt heute im wichtigsten Einkaufs- und Wohnviertel unserer Stadt. Schulkinder, die der Deutschen Schule angehören, besuchen täglich das schöne Sportgelände mit seiner großzügigen Anlage.

Die erste Turnhalle wurde 1935 eingeweiht. Dank einer großzügigen Spende der Familie Carlos Massmann Welt und seiner Frau Emilia Albertz konnte sie errichtet werden. Um die Ausbildung der jungen Tennisspieler auch im regenreichen Winter nicht unterbrechen zu müssen, wurde 1998 eine zweite Halle gebaut. Im Jahr 2002 ist das lange geplante beheizte Schwimmbecken dann endlich fertiggestellt worden, das täglich für den Schwimmunterricht der Schüler verschiedener Altersstufen dient. Auch Frauengruppen treffen sich gerne beim Schwimmen und nutzen das beheizte Becken.

Ein weiterer Bau kam 2010 hinzu: eine Mehrzweckhalle für die beliebten Sportarten Volleyball, Handball, Basketball, Badminton und Tennis kann hier auch gespielt werden. Auch zwei weitere Hallen für das Squashspiel wurden errichtet, eine Sportart, die unsere Mitglieder begeistert. Der große Fußballplatz wurde mit künstlichem Rasen ausgelegt und konnte ab dann auch bei Regen stets weiter genutzt werden. Dank seiner Beleuchtung können erwachsene Mitglieder auch bis spät abends spielen.

Wichtige Persönlichkeiten, die damals dem Verein ihre Zeit, Kenntnisse und Erfahrung überlassen haben, möchte ich bei dieser Gelegenheit erwähnen: Karl Röschmann Stube, geb. 1894 in Nortorf in Deutschland, kam als junger Kaufmann und mit Sportlehrer-Ausbildung nach Chile. Anfangs lebte er in Valparaíso, dann in Santiago und bereiste auch öfters den Süden Chiles. Er begeisterte mit seinem Können im Sport und beim Turnen die Schüler der Deutschen Schulen. Bald gründete er den Verband der Deutschen Sportvereine und initiierte die Sportfeste, die jedes Jahr in einer anderen Stadt die jungen Sportler versammelte. Temuco wurde dann sein endgültiger Wohnsitz und der Sportverein seine Hauptbeschäftigung. Im Jahr 1928 reiste er mit gut trainierten Sportlern nach Deutschland und nahm in Köln an einem Sportfest teil, wo seine Schüler Auszeichnungen erhielten.

Im Jahre 1952 kam der junge Heinz Sündermann, der Olympia-Sportler in Deutschland war, als Turnlehrer nach Temuco. Dort regte er durch seine außergewöhnlichen sportlichen Leistungen die Schulkinder an, sich selbst zu guten Sportlern ausbilden zu lassen.

Nicht zu vergessen sind Ulrike Stölting, die sich mehrere Jahre als Turnlehrerin in unserem Sportverein engagierte, sowie Hannes Reiber in Valdivia und Kurt Schmidt in Valparaíso. Sie organisierten jedes Jahr das berühmte große Sportfest, an dem die besten Sportler und Turner teilnehmen durften.

Unsere verschiedenen Anlagen werden zum Teil von circa 1.000 Sportlern besucht. Auch während der Sommermonate werden Kinderspiele angeboten.

- Werbung -

Mehr Lesen

Der deutsche Geograph Hans Steffen, der die Grenzen Patagoniens erforschte

Von Dietrich Angerstein Hans Steffen (Dritter von links) mit seiner Expeditionsgruppe im Gebiet des Río Palena

Die chilenische Unabhängigkeit (Teil 2)

Das erste Parlament von 1811 Von Erwin Ramdohr Die Familie de la Carrera, Gemälde von...

Wandertipps für die Region Metropolitana

Von Nicole Erler Der Sommer naht und der Drang, nach draußen in die Natur zu gehen, wächst. In der...

Buchtipp «Die erste Reise um die Welt. An Bord mit Magellan»

Faules Wasser, Sägespäne und Ratten für einen halben Dukaten Von Arne Dettmann Christian Jostmann, «Antonio...

Neueste Kommentare