22.3 C
Santiago
7.6 C
Berlin
viernes, 27. noviembre 2020
Inicio Nachrichten Materialspende an Instituto Católico Chileno de Migración

Materialspende an Instituto Católico Chileno de Migración

Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt Flüchtlingsarbeit

Der deutsche Botschafter in Chile, Dr. Christian Hellbach (links), Monseñor Galo Fernández, Präsident der Incami und der Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile, Andreas Klein

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Chile hat am Freitag, 21. August, Computer, Notebooks und Mobiltelefone an das «Instituto Católico Chileno de Migración» (Incami) übergeben. Die deutsche Bundesregierung wird über die KAS die Flüchtlingsarbeit in Chile mit 500.000 Euro in den kommenden fünf Jahren unterstützen.

Incami setzt sich seit 65 Jahren für Migranten in Chile ein. Dabei geht es der gemeinnützigen katholischen Institution um die Integration im Land und den Beistand in allen dafür relevanten Bereichen. Nicht zuletzt seit dem rasanten Zuzug von Migranten aus Venezuela seit 2017 stößt die Arbeit von Incami immer wieder an ihre Belastungsgrenze.
Die KAS unterstützt Incami zum einen bei Informationskampagnen, um auf die Problematik der teilweise in prekären Verhältnissen lebenden Migranten aufmerksam zu machen. Zum anderen finanziert die KAS zwei Projektstellen, die praktische juristische und soziale Beratung anbieten.
Mit der Materialspende stärkt die KAS die Projektarbeit des «Instituto Católico Chileno de Migración». 

Der Präsident von Incami, Monseñor Galo Fernández, zeigte sich im Beisein des deutschen Botschafters Christian Hellbach dankbar angesichts der Hilfe aus Deutschland und würdigte die zuverlässige Partnerschaft mit der Konrad
-Adenauer-Stiftung in den zurückliegenden Jahren.

Die Bundesrepublik  Deutschland wird über Projekte der Konrad-Adenauer-Stiftung in den kommenden fünf Jahren 500.000 Euro in die Flüchtlingsarbeit in Chile investieren. Zum einen werden aus diesen Mitteln Beratungsangebote für Migranten finanziert, zum anderen unterstützt die KAS einen Magisterstudiengang in öffentlicher Verwaltung für Venezolaner, die aufgrund der politischen Situation in ihrem Heimatland vorübergehend in Chile eine Heimat gefunden haben.

- Werbung -

Mehr Lesen

Zum 1000. Geburtstag von Papst Gregor VII.

Zwischen Universalanspruch und Kirchenreform Von Peter Downes Heinrich IV. kniet vor Gregor VII in Canossa...

Blu-Ray-Report: «Der Patriot» von Roland Emmerich

Von Walter Krumbach Der deutsche Filmregisseur Roland Emmerich war bereits als Student der Hochschule...

Katastrophen mit Happy End – Roland Emmerich wird 65

Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Roland Emmerich schreckt vor keiner Katastrophe zurück. Er holt Flutwellen, Aliens und Riesenechsen auf die...

Nachruf: Karl-Heinz Moses

Nach Flucht aus Nazi-Deutschland in Chile neue Heimat gefunden Von Hans-Wilhelm Saure

Neueste Kommentare