27.6 C
Santiago
17.7 C
Berlin
miércoles, 23. septiembre 2020
Inicio Gemeinschaft Emilio Held, der große Forscher, der das Landleben liebte

Emilio Held, der große Forscher, der das Landleben liebte

Die Deutsch-Chilenische Gemeinschaft verdankt ihre bis heute gewahrte Identität in besonderem Maße Emilio Held Winkler. Der Forscher und Historiker wurde am 17. Juli 1898 in Los Bajos geboren. Zwei Aktivitäten prägten sein Leben von Kindheit an: die Arbeit auf dem Land im Süden Chiles, so wie es schon seine Vorfahren taten. Genau diese waren der Inhalt seiner zweiten großen Arbeit: Die Ahnenforschung, Sammlung von Bildern und Dokumenten sowie das Schreiben von an die zehn Bücher über die Geschichte der deutschen Einwanderer. Diese Dokumente spendete er dem Emilio Held Winkler Archiv. Schließlich engagierte er sich auch mehr als 20 Jahre als Bürgermeister von Purranque. Auf Seite 6 in diesem Cóndor mehr zu seiner politischen Tätigkeit. Seine Tochter Martina Held hat dem Cóndor einige Bilder aus dem Familienalbum zur Verfügung gestellt.

Fotos: Martina Held

Dejar respuesta

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -

Mehr Lesen

Fußball-Fans freuen sich weltweit – Pokale trotz Coronazeiten

Von Michael Köbrich Länderspiel Deutschland-Spanien am 3. September: Da hielten die deutschen Spieler soziale Distanz, während die Spanier...

Strenge Hygiene im Schweinestall

Von Silvia Kählert Wildschweine können sich bei der Futtersuche beim Kontakt mit viruskontaminierten Lebensmitteln anstecken

Umweltpreis geht an Konrad-Adenauer-Stiftung

KAS-Auslandsmitarbeiter Andreas Klein nahm am 2. September stellvertretend für die Konrad-Adenauer-Stiftung den Umweltpreis der Stiftung Recyclapolis entgegen. Die vom Auslandsbüro...

Hardy-Wistuba-Aquarellwettbewerb seit zehn Jahren im DCB

Im Jahr 2010 fand erstmals der Hardy-Wistuba-Aquarellwettbewerb im Deutsch-Chilenischen Bund (DCB) statt. Von Anfang an stieß er auf großes Interesse und jedes...

Neueste Kommentare