8.2 C
Santiago
23.1 C
Berlin
domingo, 26. junio 2022
Inicio Gemeinschaft «Seit Tagen nichts mehr gegessen»

«Seit Tagen nichts mehr gegessen»

Elías Meza (im Vordergrund)kocht mit Bewohnern von Quinta Bella ein oder zwei Mal in der Woche eine warme Mahlzeit für 300 bis 500 Personen.

«In den vergangen 20 Tagen ist die Zahl der bedürftigen Familien, die wir versorgen, von 30 auf 150 gestiegen. Es werden jeden Tag mehr!», berichtet Elías Meza Velásquez besorgt. Der junge Mann versorgt seit dem ersten Mai mit anderen Bewohnern die Bedürftigsten in der Población Quinta Bella in Recoleta mit dem Nötigsten: Lebensmittel und Putzmittel. Der 26-Jährige ist Mitglied der Comunidad de Jesús, die von Schwester Karoline Mayer gegründet wurde. Vor allem die Gemeindemitglieder der Kapelle San Alberto de Sicilia haben zusammen mit ihm schon seit Mitte April besorgt die hohe Arbeitslosigkeit in dem Armenviertel beobachtet. Anfang Mai beschlossen sie schließlich zu handeln.

«Es begann damit, dass wir mit gespendeten Lebensmitteln einen großen Topf, eine «olla común», mit rund 200 Portionen kochten. Wir erfuhren dann, dass manche schon seit Tagen nichts mehr gegessen hatten oder nur gekochtes Wasser mit Salz und Mehl», berichtet der junge Mann. Nun kochen sie etwa ein Mal oder zwei Mal in der Woche um die 500 warme Mahlzeiten, je nachdem wieviel gespendete Lebensmittel sie erhalten.

Inzwischen wüssten immer mehr Menschen, auch einige aus Vitacura und Las Condes, von der schwierigen Situation und unterstützen die Gruppe um Elías. Genauso auch Großhändler von Gemüse oder anderen Lebensmitteln schicken immer mal mehrere Kisten, seien es mehrere hundert Fischfilets oder Packungen von Nudeln..

Wer helfen möchte, kann sich direkt an Elías Meza wenden: Telefon: 0056 64456651, E-mail: eemeza@uc.cl

Anmeldung zum Cóndor-Newsletter

Wir senden Ihnen den regelmäßig erscheinenden Newsletter mit unseren Textempfehlungen zu.

- Werbung -

Mehr Lesen

72 Jahre Cóndor-Geschichte digitalisiert

Passend zum Cóndor-Geburtstag:  DCB-Geschäftsführerin Marlen Thiermann überreichte Cóndor-Geschäftsführer Ralph Delaval die Festplatte mit 72 Jahren Cóndor-Ausgaben am 6. Juni im Emil Heldt Archiv.

DS Puerto Varas obtiene primer lugar en Nacional de Básquetbol de Colegios Alemanes

El 8 de junio se llevó a cabo la inauguración del XXXIV Campeonato Nacional de Básquetbol de Colegios Alemanes de Chile –...

Claus von Plate – 40 Jahre Chefredakteur und Herausgeber des Cóndor

Claus von Plate - 40 Jahre Chefredakteur und Herausgeber des Cóndor«Die deutsch-chilenische Zeitung war das „Leitmotiv“ seines Lebens» Claus...

Der Kondor in Chile

«Symbol von Stärke und Freiheit» Nicht ohne Grund trägt unsere Zeitung den Namen Cóndor. Der Kondor ist für Chile,...