18 C
Santiago
15.5 C
Berlin
lunes, 13. julio 2020
Inicio Kultur Neues auf dem Plattenmarkt

Neues auf dem Plattenmarkt

Empfehlenswerte Klassikeinspielungen – März 2020

Version:1.0 StartHTML:0000000168 EndHTML:0000008366 StartFragment:0000000586 EndFragment:0000008349

Zusammenstellung: Walter Krumbach

The Gundula Janowitz Edition

Gundula Janowitz (Sopran) und verschiedene Orchester, Pianisten und Dirigenten

Deutsche Grammophon, 14 CDs
Erscheint am 6. März 2020

Die anlässlich des 80. Geburtstags der österreichischen Jahrhundertsängerin getroffene Auswahl erschien erstmalig 2017. Sie enthält Opern-, Lieder- und Oratorienaufnahmen, die Janowitz für die Deutsche Grammophon, Philips und Decca realisierte. Die Box bringt außerdem ein Interview aus dem Jahr 1969, in dem sie zu ihrer Auffassung der Rolle der Gräfin in Mozarts «Figaros Hochzeit» Stellung nimmt sowie ein 60-seitiges Booklet.

The Great Violins, Vol. 3

Peter Sheppard Skærved, Violine

Divine Art, 2 CDs
Erscheint am 13. März 2020

Peter Sheppard Skærved ist der einzige Geiger, der Instrumente verwendet, die im Besitz von hochprominenten Kollegen wie Giovanni Battista Viotti, Niccolò Paganini, Joseph Joachim, Fritz Kreisler u. a. waren. Das Doppelalbum enthält 96 kurze Stücke aus dem Klagenfurter Manuskript (ca. 1685), die im Stil einer barocken Tanz-Suite gehalten sind. Der Virtuose spielt sie auf einer im Jahr 1685 hergestellten Stradivari.

Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert; Sinfonie Nr. 7

Daniel Barenboim (Klavier/Dirigent), Anne-Sophie Mutter (Violine), Yo-Yo Ma (Violoncello) und das West-Eastern Divan Orchestra

Deutsche Grammophon, 1 Blu-Ray-Disc
Erscheint am 20. März 2020

Neueinspielung mit drei Weltstars als Solisten zum 250. Geburtstag Beethovens, dem 20. Jahrestag des West-Eastern Divan Orchestra und dem 40. Jubiläum der Einspielung des Tripelkonzerts mit Anne-Sophie Mutter und Herbert von Karajan. Die Konzertmitschnitte erfolgten in Buenos Aires und Berlin im Juli beziehungsweise Oktober 2019.

Pjotr Tschaikowski: Sinfonie Nr. 5 e-Moll, op. 64

La Scala Orchestra/Guido Cantelli

Warner Classics, 1 Vinyl
Erscheint am 27. März 2020

Arturo Toscanini entdeckte 1948 den hochbegabten Dirigenten Guido Cantelli, worauf er ihn einlud, einen Konzertzyklus mit dem NBC Orchestra zu übernehmen. 1956, kurz nachdem Cantelli 36-jährig zum musikalischen Leiter der Mailänder Scala ernannt worden war, kam er während einer Flugkatastrophe ums Leben. Seine Dirigate von Tschaikowskis 5. Sinfonie hatten in den Konzertsälen eine aufwühlende Wirkung. Die vorliegende Aufnahme stammt aus dem Jahr 1950 und wurde anhand der Originaltonbänder sorgfältig restauriert. Guido Cantelli wäre am kommenden 27. April 100 Jahre alt geworden.

The Mystery oft he Natural Trumpet

Krisztián Kováts (Trompete), L’arpa festante

CPO, 1 CD
Erscheint am 27. März 2020

Die im Barock gebräuchliche Naturtrompete (Vorläuferin der modernen Ventiltrompete) erzeugt einen typischen unsanft-herben, fast rustikalen Klang. Krisztián Kováts ruft mit dieser Einspielung die fast vergessene Kunst des Barocktrompeters wach, wobei er vom nuancenreich aufspielenden Ensemble L’arpa festante trefflich unterstützt wird. Zur Aufführung kommen Werke von Johann Stamitz, Johannes Sperger, Joseph Riepel u. a.

Dejar respuesta

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -

Mehr Lesen

Die Familie Karle – drei Generationen im Einsatz für Kirche, Gemeinde und Volk

Jörg Michael Karle und seine Frau Hanna - mit dem jüngsten Karle-Sprösslung, der Tochter Marie, auf dem Schoß - sind ebenfalls beide...

Händewaschen heute wichtiger denn je

(sik) «Ein Kind zur Welt zu bringen ist genauso gefährlich wie eine Lungenentzündung ersten Grades», notierte Ignaz Semmelweis 1846 in sein Tagebuch....

Grußwort des Botschafters der Schweiz Arno Wicki

Werte Cóndor-Leser, Es freut mich außerordentlich, dem Schweizer Club von Santiago zu seinem 95-jährigen...

Neueste Kommentare