Inicio Magazin Alicia in Quinta Bella

Alicia in Quinta Bella

0

Theaterprojekt mit Kindern und Jugendlichen

Die Kinder von Teatro Bus in Recoleta zeigen auf der Bühne die Realität ihres Alltags.

Teatro Bus in Recoleta, das  Kindern und Jugendlichen kostenlose Kurse anbietet, hat am ersten Adventssonntag das Musical «Quinta Bella – país de las maravillas» präsentiert. Dazu waren in der Calle Karoline Mayer Eltern, Verwandte und Freunde  eingeladen worden.

Diane Catani, Gründerin der Theaterschule Teatro Bus in Quinta Bella,  hat sich beim Schreiben des Musicals von der Geschichte von «Alice im Wunderland» inspirieren lassen. Sie beschreibt es so: «Ein Stück über eine Kindheit inmitten von Müll, Gewalt und Drogenkonsum.» Eine reiche Chilenin verirrt sich in das Armenviertel, ihr Handy wird gestohlen und auf der Suche danach begegnet sie mehr oder weniger hilfsbereiten Bewohnern des Stadtteils. Dabei spielen neun Jugendliche mit, die in Quinta Bella aufgewachsen sind und auf der Bühne die Realität ihres Alltags darstellen. Die jungen Schauspielerinnen haben dabei auch zum Teil die Texte für ihre Rollen selber geschrieben. Im ersten Teil spielten die Kleinsten eine Szene zuhause bei einem kleinen Mädchen.

«Wichtig ist uns, dass die Kinder bei uns einen geschützten Raum finden und Freude am Theaterspielen erleben», erklärte Jorge Molina, der sich  um die Technik und die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. «Wenn die Kinder regelmäßig zu den Kursen am Freitag kommen und  konzentriert mitmachen, ist das für manche schon eine große Leistung.» Strahlende Gesichter hatten alle Kinder beim großen Applaus am Schluss. Genauso auch die neun Musical-Darstellerinnen: Jede einzelne erhielt von ihrer Theaterlehrerin Rosy Castillo ein Lob  über ihre besondere Stärke, die sie zum Stück beigetragen hat.

Salir de la versión móvil