14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Montag, 30 Marz 2020
Start Gemeinschaft Ursulinenschule feiert 80-jähriges Bestehen

Ursulinenschule feiert 80-jähriges Bestehen

«Anteilnehmende und mutige Frauen»

«Das Schiff ist immer unser Logo gewesen – und in jeder Hinsicht ein ganz wichtiges Symbol für uns», betont Andrea Raczynski, Schulleiterin der katholischen Ursulinenschule in Vitacura. Vor 80 Jahren wurde die Ursulinenschule in Santiago gegründet. Auch heute sei es enorm wichtig «Kurs zu halten», das heißt die Werte der Heiligen Angela, der  Ordensgründerin, im Alltag zu leben, erklärt die Schulleiterin.

Von Silvia Kählert

«Unser Ziel ist  im erzieherischen Bereich, dass sich freie, kompetente,  anteilnehmende und mutige Frauen entfalten, die für die heutige Gesellschaft ein Gewinn sind», unterstreicht  die Schulleiterin, die selber eine ehemalige Schülerin ist. Auch unter den 90 Lehrern gibt es einige, welche die Mädchenschule einmal besucht haben.

Deutsch, Englisch und Latein

Andrea Raczynski betont: «Die Ursulinenschule mit ihren rund 800 Schülerinnen ist eine traditionelle, aber auch moderne Mädchenschule.» So wie die ersten Ursulinen es schon getan haben, werden die Mädchen in allen Bereichen gefördert. Zur Ausstattung der Schule gehören neben dem großen Sportplatz, der Turnhalle, der Kapelle, der eigenen Kirche und dem Theater auch die mit Beamern  ausgestatteten Klassenräume, in denen die Schülerinnen der Oberstufe ihre Arbeit an Tablet-PCs erledigen.

Deutsch ist Pflichtfach an der Schule und die Schule ist Prüfungszentrum für die Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom. Neben Deutsch als Fremdsprache werden auch Englisch und Latein unterrichtet. Die Schülerinnen haben die Möglichkeit auch das Cambridge Certificate abzulegen. Nachmittags werden viele Arbeitsgemeinschaften angeboten, zum Beispiel verschiedene Sportarten, der Schulchor, das Orchester, Theater- und Kunst- und Kochkurse in der eigenen Küche für Schülerinnen.

Aktive Denkkultur nach John Hattie

Seit Bestehen der Schule gibt es einen integrierten Inklusionsbereich, an dem zurzeit acht behinderte Schülerinnen teilnehmen. «Erfahrene Schulpsychologen und Sozialpädagogen unterstützen die Lehrer und Schülerinnen im täglichen Schulleben, so dass ein gewinnbringendes Miteinander entsteht», erklärt die Schulleiterin.

Seit 2017 werden alle Lehrer der Schule mit dem modernen VESS-Modell nach John Hattie fortgebildet. «Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, denn es macht die Denkprozesse der Schülerinnen sichtbar und selbsterkennbar und führt zu einer aktiven Denkkultur», so Andrea Raczynski. Ein Erfolgsprojekt sei das vor drei Jahren begonnene Anti-Mobbing-Programm «Volando en V»: Die Schülerinnen der Oberstufe werden zu Mentorinnen ausgebildet. Der Vorteil sei: «Zu ihnen haben die Jüngeren großes Vertrauen und sie sind Ansprechpartner bei Problemen oder auch Vermittler bei Konflikten.»

Schuljubiläum mit Messe und Musical

Nachdem 2018 die Ankunft der Ursulinenschwestern in Chile vor 80 Jahren  gefeiert wurde, war dieses Jahr das 80-jährige Bestehen der Schule in Vitacura Anlass für viele Aktivitäten und ein fröhliches Miteinander. Unter dem Schulmotto «Insieme»(gemeinsam) fand am Ostermontag ein Wandertag mit zwei unterschiedlichen Zielen statt: Die kleineren Schülerinnen gingen gemeinsam mit Lehrerinnen und Hilfskräften in den Parque Bicentenario, machten dort Picknick und suchten Ostereier. Alle Schülerinnen ab der dritten Klasse, Lehrerinnen, Hilfskräfte und die Schulleitung wanderten zum Cerro San Cristóbal. Auch hier gab es eine fröhliche Ostereiersuche. 

Ein weiterer Höhepunkt war im Mai die Feier der Heiligen Messe unter Leitung von Monsieur Celestino Áos. Zu dieser Feierlichkeit war auch das Kammerorchester aus Valparaíso anwesend. Zum Abschluss fehlte auch nicht das traditionelle Ursulinenlied «Sankt Ursula ein Schiff regiert», gesungen vom Schulchor. Im Juni organisierte der Elternverein ein ausgelassenes Fest, das großen Anklang bei der ehemaligen und heutigen Schulgemeinschaft fand. Auch im zweiten Schulhalbjahr wurde weitergefeiert. Die Deutschfachschaft bereitete die Deutsche Woche mit einem Blick in die Zukunft vor.  Zum Abschluss des Jahres präsentierte die ganze Schulgemeinschaft das Musical «Olivia»  am 29. und 30. November unter Leitung des erfahrenen Schauspielers und Musikers Felipe Castro Fones. Die lange Vorbereitungsarbeit wurde mit einem riesigen Applaus belohnt.

Immer ein wichtiger Tag in der Schule ist der Ursulatag am 21. Oktober. An diesem Tag zu Ehren der  Heiligen Ursula erhalten alle Schülerinnen das berühmte «Ursulaschiffchen». Dies ist eine Tradition der Ursulinenschwestern nach einem Lebkuchen-Rezept, das viele Jahre geheim gehalten wurde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

Mehr Lesen

Gestrandete deutsche Urlauber in Chile und Peru

Von schneller Reaktion der Regierungen überrascht Immerhin lernten Florian Benda und Denise Kupka vor ihrem plötzlichen Urlaubsende...

Kolumne: Die Welt steht Kopf

Von Silvia Kählert Wer seine Oma im Altenheim besucht, muss 200 Euro Strafe zahlen. Im Wiederholungsfall...

Uwe Schillhorn – Chief Investment Officer

Fasziniert von den Finanzmärkten Erst hat es ihm die Finanzwelt angetan, dann kam die Neugierde...

Die Auckland Islands – ein gutes Versteck für die «Erlangen» (Teil 2)

Die Seeleute und Kapitän Grams (rechts) mit ihrer Jagdbeute: Auf Auckland Island gab es zahlreiche Wildgänse, die zusammen mit Miesmuscheln ein...

Neueste Kommentare