14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Donnerstag, 2 April 2020
Start Gemeinschaft LBI/Escuela de Pedagogías en Alemán der Universität Talca

LBI/Escuela de Pedagogías en Alemán der Universität Talca

Gute Chancen für deutschsprachige Lehrer und Erzieher

Studierende in der Bibliothek des Campus LBI

Von Jochen Fritz

Seit dem Jahr 2015 bietet die Universität Talca in Santiago am Campus LBI drei Studiengänge für das Lehramt Deutsch an. Das Besondere der drei Studiengänge ist, dass der überwiegende Teil der Veranstaltungen auf Deutsch stattfindet und die Studierenden damit in idealer Weise auf eine Tätigkeit an den Deutschen Schulen in Chile vorbereitet werden.

An der Escuela de Pedagogías en Alemán studieren angehende Erzieherinnen, Grundschullehrerinnen und Lehrerinnen für die Media gemeinsam in einem interkulturellen Umfeld. Pädagogen aus Deutschland, die zum Großteil durch die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen vermittelt werden, unterrichten gemeinsamen mit chilenischen Experten in den Studiengängen und bringen neben frischen landeskundlichen Kenntnissen auch die aktuellen Trends aus Schule und Lehrerausbildung nach Chile.

Master und Doktorat möglich

Alle Absolventen erhalten neben dem berufsqualifizierenden Titel auch die Licenciatura in Pädagogik und haben über das Berufsfeld Schule hinaus vielfältige Möglichkeiten, sich durch ein anschließendes Masterstudium oder ein Doktorat für Leitungspositionen im Erziehungsbereich oder Forschungstätigkeiten zu qualifizieren. Die Universität Talca gilt als beste Universität in den Regionen und belegt Platz 7 im nationalen Ranking, womit sie für ein hohes akademisches Niveau bürgt.

12 Wochen in Deutschland

Die Escuela de Pedagogías en Alemán vermittelt neben den Deutschkenntnissen umfassende interkulturelle Erfahrungen. Teil des Studiums ist ein zwölfwöchiger Aufenthalt in Deutschland, mit vielfältigen Einblicken in den deutschen Alltag, das dortige Uni-Leben, aber auch mit ausführlichen Praktika an Schulen in Deutschland, die Anregungen für die spätere Tätigkeit als Lehrer in Chile vermitteln. Vielen der Studierenden gefällt es in Deutschland so gut, dass sie mit einem der über die Escuela vermittelten Stipendien der Baden-Württemberg Stiftung für ein ganzes Semester bleiben. Natürlich werden die Studienleistungen aus Deutschland vollständig anerkannt.

Neben den Geldern, die der deutsche Staat zur Verfügung stellt, ist die Deutsch-Chilenische Stiftung für Hochschulbildung der wesentliche Garant für die hervorragenden Studienbedingungen auf dem Campus in Vitacura. Die Gemeinschaft der Deutschen Schulen in Chile finanziert durch die Stiftung die aufwendigen Studiengänge und stellt zudem eine Vielzahl an Stipendien zur Verfügung, die bei der Finanzierung der Ausbildung den Studierenden und ihren Familien helfen.

Hoher Praxisanteil

Ebenfalls verbürgt ist der berufliche Erfolg der Absolventinnen und Absolventen der Escuela. An Erzieherinnen und Lehrerinnen mit Deutschkenntnissen auf C1-Niveau besteht ein großer Bedarf und praktisch alle Studierenden haben bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche, sobald sie ihr Examen ablegen. Dass sie so schnell beruflichen Erfolg haben, verdankt sich den hohen Praxisanteilen des Studiums, durch die bestens auf die Tätigkeit an den Deutschen Schulen vorbereitet wird. Gleichzeitig bieten sie bereits während des Studiums die Möglichkeit, intensiven Kontakt zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen.

In der Escuela de Pedagogías en Alemán bündeln sich die Stärken einer staatlichen Universität mit der Rückendeckung einer privaten Stiftung und finanzieller sowie personeller Unterstützung aus Deutschland – dieses Zusammenspiel dürfte weltweit einmalig sein und verbürgt den langjährigen Erfolg..

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

Mehr Lesen

Musikreise zur Fundación Papageno

Proben unter Bäumen Die sechs Schüler aus Puente Alto mit ihrer Lehrerin Carol Basoalto (ganz rechts) und Christian...

Die ersten Deutschen in Chile (Teil 1)

Bartolomaeus Blumen – tapferer Soldat und Mitgründer Santiagos Bartolomaeus Blumen stand Pedro de Valdivia im Kampf und mit Geld...

«Wilde Erdbeeren» von Ingmar Bergman

Von Walter Krumbach Ingmar Bergmans Erzählung von einem betagten Professor, der während der Reise zu einer...

Gestrandete deutsche Urlauber in Chile und Peru

Von schneller Reaktion der Regierungen überrascht Immerhin lernten Florian Benda und Denise Kupka vor ihrem plötzlichen Urlaubsende...

Neueste Kommentare