14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Donnerstag, 2 April 2020
Start Gemeinschaft 81. Geburtstag des Cóndor

81. Geburtstag des Cóndor

Liebe Leser,

Am 15. Juni feiert der Cóndor seinen 81. Geburtstag. Er ging 1938 aus der Fusion mehrerer Zeitungen der deutschen Kolonisten in Chile hervor und hat es geschafft, bis heute ununterbrochen zu erscheinen. Nach wie vor werden die meisten Artikel auf Deutsch veröffentlicht, um der Aufgabe als Bindeglied und Sprachrohr der deutschsprachigen Gemeinschaft gerecht zu bleiben.     

Das Cóndor-Team: (hinten) Ralph Delaval, Geschäftsführer; Silvia Kählert, Redakteurin; Petra Wilken, Redaktionsleiterin; Walter Krumbach, Redakteur; (vorne) Angélica Díaz, Grafikerin; Marta Castro, Bürofachkraft; Vanessa Valenzuela, Grafikerin und Teresa Tapia, Buchhalterin

Nach Schätzungen leben rund 300.000 deutschstämmige Chilenen im Land. Zudem kommen alljährlich Experten und junge Arbeitnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Chile, die sich in die Gesellschaft integrieren. Der Cóndor ist mit seiner Themenauswahl darum bemüht, auch für diesen Leserkreis interessant zu sein, ebenso wie er die neuen Generationen der deutsch-chilenischen Gemeinschaft ansprechen möchte. Auf den Seiten 14 und 15 finden Sie dazu Stellungnahmen von jungen Lesern.  

Der Cóndor arbeitet gleichzeitig auch daran, mit seiner digitalen Präsenz auf der Höhe der Zeit zu sein. Neben den ausgewählten Artikeln auf unserer Webpage ist es möglich, die gesamte Druckausgabe auch als E-Paper zu abonnieren (siehe: www.condor.cl/e-paper/). Zudem publiziert der Cóndor in Facebook und Instagram und gibt einen kostenlosen Newsletter heraus. Weitere Neuerungen sind in der Planung.

Nicht zuletzt möchten wir uns bei allen Unternehmen und Institutionen bedanken, die uns mit ihren Anzeigen und Gratulationen in dieser Sonderausgabe zum 81. Geburtstag unterstützt haben. Genauso geht der Dank an dieser Stelle an die Abonnenten und an alle, die den Cóndor regelmäßig mit finanziellen Mitteln stärken.

Ihre Geschäftsleitung und Redaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

Mehr Lesen

Musikreise zur Fundación Papageno

Proben unter Bäumen Die sechs Schüler aus Puente Alto mit ihrer Lehrerin Carol Basoalto (ganz rechts) und Christian...

Die ersten Deutschen in Chile (Teil 1)

Bartolomaeus Blumen – tapferer Soldat und Mitgründer Santiagos Bartolomaeus Blumen stand Pedro de Valdivia im Kampf und mit Geld...

«Wilde Erdbeeren» von Ingmar Bergman

Von Walter Krumbach Ingmar Bergmans Erzählung von einem betagten Professor, der während der Reise zu einer...

Gestrandete deutsche Urlauber in Chile und Peru

Von schneller Reaktion der Regierungen überrascht Immerhin lernten Florian Benda und Denise Kupka vor ihrem plötzlichen Urlaubsende...

Neueste Kommentare