14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Freitag, 3 April 2020
Start Magazin Gastronomie Doppel- und Dreifachdecker bei der Königin

Doppel- und Dreifachdecker bei der Königin

Gastronomie-Tipp «La Fuente Reina»

La Fuente Reina in Santiago de Chile
Riesige Hamburger und Sandwiches gibt es bei der La Fuente Reina.

 

Von Arne Dettmann

Eigentlich wäre die «Fuenta Reina» an der Plaza Ossandón nur etwas für Bauarbeiter und Bergsteiger, die seit drei Tagen nichts mehr gegessen haben: Riesige Hamburger und Sandwiches, fast so hoch wie der Costanera Center, tischt die Bedienung auf und wünscht dem Gast Hals und Beinbruch, kurz «Que aproveche!» Dass viele Chilenen diese opulenten Schlachtplatten für ausgehungerte Wikinger dennoch aufzehren, grenzt an ein Wunder.

Pizza, Crudos, Pommes frites (papas fritas), Würstchen, Empanadas – hier werden keine gastronomischen Experimente gemacht, satt essen ist angesagt. Wer dann noch nicht genug hat – und wer hat das schon? –, der bestellt sich noch von der hauseigenen Konditorei Crêpes, Eis, Torten und Kuchen.

Dieses einfache, aber gute Rezept geht auf. Die «Fuente Reina» ist praktisch immer voll und über den Stadtteil La Reina schon als eine Institution bekannt. Im vorderen Teil laden zünftige Tische und Bänke zum gemütlichen Zusammensitzen ein, der Innenhof ist mit einer Hüpfburg und einem kleinen Spielplatz ideal für Familien.

Königlich gibt sich auch das reichhaltige Bierangebot. Zum Beispiel Kunstmann Lager naturtrüb (sin filtrar), frisch gezapft, kühl serviert – im heißen Sommer einfach ein herrlicher Anblick. Und vielleicht ersetzt der Gerstensaft ja auch die üppigen Portionen. Denn – wie der Volksmund sagt: Das bisschen, was wir essen, können wir auch trinken.

La Fuente Reina

Echeñique 8540

La Reina

Telefon 2 2273 4618

www.lafuentereina.cl

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

Mehr Lesen

Musikreise zur Fundación Papageno

Proben unter Bäumen Die sechs Schüler aus Puente Alto mit ihrer Lehrerin Carol Basoalto (ganz rechts) und Christian...

Die ersten Deutschen in Chile (Teil 1)

Bartolomaeus Blumen – tapferer Soldat und Mitgründer Santiagos Bartolomaeus Blumen stand Pedro de Valdivia im Kampf und mit Geld...

«Wilde Erdbeeren» von Ingmar Bergman

Von Walter Krumbach Ingmar Bergmans Erzählung von einem betagten Professor, der während der Reise zu einer...

Gestrandete deutsche Urlauber in Chile und Peru

Von schneller Reaktion der Regierungen überrascht Immerhin lernten Florian Benda und Denise Kupka vor ihrem plötzlichen Urlaubsende...

Neueste Kommentare