14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Sonntag, 29 Marz 2020
Start Musik Empfehlenswerte Klassikeinspielungen – Oktober 2018

Empfehlenswerte Klassikeinspielungen – Oktober 2018

Zusammenstellung: Walter Krumbach

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55, «Eroica»

Richard Strauss: Konzert für Horn Nr. 1 Es-Dur op. 11

William Caballero (Horn) und das Pittsburgh Symphony Orchestra/Manfred Honeck.

Reference Recordings, 1 SACD.

Erscheint am 12. Oktober 2018.

Honecks Zusammenarbeit mit der Pittsburg Symphony ist auf mehreren Einspielungen dokumentiert, die von den Kritikern begeistert aufgenommen wurden. Nun stellt der österreichische Dirigent zwei wesentliche Meisterwerke vor, für Klangfetischisten von Reference Recordings hochauflösend aufgezeichnet.

 

Richard Wagner: «Die Walküre»

Anja Kampe (Brünnhilde), Vitalij Kowaljow (Wotan), Peter Seiffert (Siegmund), Anja Harteros (Sieglinde), Christa Mayer (Fricka), Georg Zeppenfeld (Hunding u. a. Musikalische Leitung: Christian Thielemann.

C Major, 1 4K Blu-Ray-Disc.

Erscheint am 12. Oktober 2018.

Wiederaufnahme der ersten Inszenierung der Salzburger Osterfestspiele zu ihrem 50. Jubiläum. Herbert von Karajans damalige Produktion wurde 2017 mit allerersten Kräften der heutigen Wagner-Szene wiederbelebt.

 

Sergei Rachmaninow: 6 Moments musicaux

Modest Mussorgski: Bilder einer Ausstellung

Jean-Philippe Collard, Klavier.

La Dolce Volta, 1 CD.

Erscheint am 26. Oktober 2018.

Collard (1948) gilt als einer der herausragenden Pianisten der französischen Schule. Seine Auslegung dieser bedeutsamen Werke der beiden großen russischen Meister dürfte aufhorchen lassen.

 

Arcangelo Corelli: Concerti grossi und Sinfonia per Santa Beatrice d’Este

Gottfried von der Goltz (Violine und Leitung) und das Freiburger Barockorchester.

Aparté, 1 CD.

Erscheint am 26. Oktober 2018.

 

Eine zeitgemäße, passionierte Lesart der farbigen, blaublütig-vornehmen Stücke.

 

Johann Sebastian Bach: Sonaten und Partiten für Geige solo BWV 1001-1006

Giuliano Carmignola, Violine

Deutsche Grammophon, 2 CDs.

Erscheint am 26. Oktober 2018.

 

Der Italiener Giuliano Carmignola (1951) ist zurzeit weltweit einer der gefragtesten Barockgeiger. Schwerpunkt seines Wirkens sind die italienischen Meister des 18. Jahrhunderts. Bachs Werke für Geige hat er wiederholt erfolgreich angegangen, wobei er eine überaus treffende stilistische Reinheit an den Tag legte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

Mehr Lesen

Kolumne: Die Welt steht Kopf

Von Silvia Kählert Wer seine Oma im Altenheim besucht, muss 200 Euro Strafe zahlen. Im Wiederholungsfall...

Uwe Schillhorn – Chief Investment Officer

Fasziniert von den Finanzmärkten Erst hat es ihm die Finanzwelt angetan, dann kam die Neugierde...

Die Auckland Islands – ein gutes Versteck für die «Erlangen» (Teil 2)

Die Seeleute und Kapitän Grams (rechts) mit ihrer Jagdbeute: Auf Auckland Island gab es zahlreiche Wildgänse, die zusammen mit Miesmuscheln ein...

Marlene Ahrens, die erste chilenische Olympiasiegerin

Marlene Ahrens Der Cóndor bringt in unregelmäßigen Abständen Portraits über Frauen , die eine Pionierrolle oder besondere Leistungen...

Neueste Kommentare