GTAI-Wirtschaftskorrespondentin liefert regelmäßig Konjunkturdaten

Online-Seminar über Chile nach den Präsidentschaftswahlen

Anne Litzbarski, Wirtschaftskorrespondentin GTAI in Chile. Foto: GTAI
Anne Litzbarski, Wirtschaftskorrespondentin GTAI in Chile. Foto: GTAI

 

Am 5. Dezember können sich deutsche Unternehmen weltweit einloggen, um bei einem Webinar eine Einschätzung der Lage nach den Präsidentschaftswahlen zu erhalten. Das live im Internet stattfindende Seminar wird von Germany Trade & Invest (GTAI), der Wirtschafts- und Investitionsagentur der Bundesrepublik Deutschland organisiert.

 

Die Einschätzung der Konjunkturlage sowie der zu erwartenden Entwicklung der chilenischen Wirtschaft nach der Wahl wird bei dem Webinar von Anne Litzbarski geliefert. Die Wirtschaftskorrespondentin arbeitet seit 2014 als Entsandte der Bundesrepublik für GTAI. Ihr Büro in Santiago befindet sich in der deutschen Auslandshandelskammer Camchal, und von hier aus ist sie auch für Peru und Ecuador zuständig. 

Germany Trade & Invest ist die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik. Mit über 50 Standorten weltweit und einem Partnernetzwerk unterstützt sie deutsche Unternehmen bei ihrem Markteinstieg im Ausland. Für diese Aufgabe entsendet sie Wirtschaftskorrespondenten, die regelmäßig aus den Ländern über die Konjunkturlage und speziell über die für die deutsche Industrie interessanten Branchen informieren.

Im Fall von Chile sind die relevanten Branchen Bergbau, Energie, Umwelttechnik, Recycling, Medizintechnik, Logistik und Infrastruktur / Bau. Zudem sind deutsche Unternehmen der Sektoren Automatisierungstechnik, Chemie und Kfz am chilenischen Markt interessiert. In Peru hingegen konzentriert sich Anne Litzbarski neben Agrarindustrie und Bergbau auf die Themen Infrastruktur, Bauprojekte sowie auf die Nahrungsmittelbranche und Verpackung. Auch in Ecuador sind die Branchen Energie und Bergbau wichtig. Dazu kommen dort Landwirtschaft und Tourismus hinzu.
 

Material der GTAI steht im Internet kostenlos zur Verfügung

Die Regionalwissenschaftlerin fasst die neuesten Entwicklungen in diesen Branchen regelmäßig in Artikeln zusammen, die wöchentlich auf den Webseiten der GTAI veröffentlicht werden. Nach Anmeldung sind sie für jedermann zugänglich und können kostenlos heruntergeladen werden. Zudem schreiben die Wirtschaftskorrespondenten Beiträge für die vierteljährlich erscheinende Kundenzeitschrift Markets. In Lateinamerika sind insgesamt sechs Korrespondenten angesiedelt, neben Chile sind es zwei für Brasilien sowie jeweils eine Fachkraft in Argentinien, Kolumbien und Mexiko.

Während die 50 Wirtschaftskorrespondenten dazu beitragen, dass der deutsche Mittelstand erfolgreich im Ausland investieren kann, hat GTAI andererseits auch die Aufgabe, für Deutschland als attraktiven Standort für die Ansiedelung von Direktinvesttionen aus anderen Ländern zu werben. Bis 2009 waren diese Aufgaben in zwei getrennten Institutionen angesiedelt. Nun sind sie unter dem Dach von GTAI vereint. Eine Zentrale in Berlin konzentriert sich auf die Werbung für den Wirtschaftsstandort Deutschland, während Anne Litzbarski einmal jährlich am Treffen der Auslandskorrespondenten in einem zweiten Mutterhaus in Bonn teilnimmt. 

Mit ihrer Zentrale in Bonn ist auch das Webinar „Chile nach der Wahl: Veränderungen und Praxistipps für deutsche Unternehmen“ am 5. Dezember organisiert. Nach chilenischer Zeit findet es von 11 bis 11.45 Uhr statt, nach deutscher Zeit von 15 bis 15.45 Uhr. Neben Anne Litzbarski sind auch Johanna Sternberg, Leiterin DEinternational der AHK Chile, und Henning Kanert, General Manager Karl Gross Logistics Chile SpA, als Referenten dabei. Die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Veranstaltung erhalten die Seminarteilnehmer die Präsentationen und einen Link zur Aufzeichnung.

Anmeldung unter: https://register.gotowebinar.com/register/5512594345924483075

Weitere Informationen bei Anne Litzbarski, E-Mail: Anne.Litzbarski@gtai.de.

Artikel über Chile: www.gtai.de/chile

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*