Schlagwort: Müll

Meeresbiologe Martin Thiel begrüßt das neue Verbot von Plastiktüten in Chile. Foto: Patricio Mercado

Dr. Martin Thiel, Meeresbiologe an der Universidad Católica del Norte, Coquimbo

Martin Thiel (55) würde sich liebend gern mehr mit Krebstieren und Seevögeln beschäftigen. Doch stattdessen gründete er vor zehn Jahren in Chile die «Científicos de la Basura», ein landesweites Schüler-Forschungsprojekt für Plastikverschmutzung an den Küsten. «Ich bin nicht Meeresbiologe geworden, um Müll zu erforschen», sagt er. Doch in seinem Beruf kommt man um die Müllfluten der Meere nicht mehr herum.

Trennungssorgen

Liebe Cóndor-Leser, die Wiederverwertung von Müll klingt zunächst einmal toll. Abfälle werden nicht einfach verbrannt, sondern für ihren ursprünglichen Zweck wiederaufbereitet oder zu anderen Erzeugnissen und Materialien umgewandelt. Doch bevor es soweit ist, müssen wir Endverbraucher den ganzen Kram erst einmal zum Recyclinghof fahren. Was dort an einem Wochenende so […]

Müllkippe Ozean

  Millionen Tonnen Plastik treiben auf den Weltmeeren. Zu winzigen Partikeln zersetzt, werden sie von Meerestieren gefressen und landen auf unseren Tellern. Im Wissenschaftsjahr 2016 «Unsere Ozeane – Deine Zukunft» wollen Forscher nach Lösungen suchen. Berlin (dpa) – Das Meer ist zu einer riesigen Müllhalde für Plastik geworden. Leere Kunststoffflaschen, […]

Ein Rennen gegen die Zeit

Die in der Schweiz gegründete Stiftung «race for water» sucht Aufmerksamkeit im Kampf gegen die zunehmende Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll. Jetzt legte ihr Schiff auf ihrer Welttour einen Stopp in Chile ein. Von Thomas Magosch Es geht um Superlative bei diesem Rennen. Das Boot gehört zu einer Klasse, von […]

Recycling im Eimer

Liebe Cóndor-Leser,   es hätte so schön werden können: Vor Kurzem stellte die Santiaguiner Gemeinde La Reina mehrere Müllbehälter zur Wiederverwertung auf. Grün, gelb, blau für jeweils Papier, Dosen und Plastik – das würden auch die letzten Recycling-Muffel verstehen und somit für ein sauberes Chile sorgen. Das dachte ich zumindest. […]