Christiane «Tiane» Endler Chilenische Topfußballerin der Weltelite

Chistiane Endler, Torhüterin und Weltklassefußballerin

¿Tiane Endler? Wer kennt mittlerweile diesen Namen nicht? Er erscheint fast täglich in Presse und Fernsehen und bezieht sich auf eine außergewöhnliche junge Frau, die ohne Zweifel die bekannsteste Fussballikone Chiles und auch außerhalb des Landes ist: Christiane Endler.

Dank ihrer siegreichen Karriere erhielt sie am 23. September vom Internationalen Fussballverband, FIFA, den zweiten Platz bei der erstmals vergebenen Auszeichnung zur Welttorhüterin des Jahres.

Kein Zufall, sondern eine Erfolgsgeschichte, die vor Jahren an der Deutschen Schule Santiago mit einer Mädchenmannschaft beginnt, die an den ersten Schul-Ligas unauffällig teilnimmt. Es ist aber eine Zeit, wo die Bälle nur den Jungen gehörten. Sie zeigte damals schon Talent als Spielerin, aber auch Wille und Entschlossenheit für gleiche Chancen in einer ausgesprochenen Männerdomäne. Und das im Fußball, dem bekanntesten Ballspiel der Welt! Keine leichte Herausforderung, aber so begann ihre Karriere als Fußballspielerin. Im Jahr 2008 bekam sie ihren ersten Profivertrag bei Unión La Calera, ein bescheidener Verein. Doch hier konnte sie erstmals ihr Können und Spielgeist weiterentwickeln.

Dann kamen weitere Clubs und 2012 gelang der erste Durchbruch im Ausland mit den South Florida Bulls in USA. Das war der Anfang, denn bald ging es nach England zum Chelsea, einer der bekanntesten Vereine der britischen Hauptstadt. Da lief es nicht lange und es ging wieder zurück nach Chile, wo der Club Colo Colo mit seinem Frauenteam ihr die Türen öffnete. Auch nur kurz, denn bald landete sie in Valencia in Spanien. Hier konnte sie ihre Fähigkeiten und ihr Torwartkönnen auf dem Feld weitläufig beweisen und wurde zur besten Ausländerin im Fútbol Español ernannt: eine ungewöhnliche Leistung. Gleichzeitig wurde sie auch im Landeskader aktiv und konnte Chile an mehreren internationalen Turnieren vertreten. 2012 war sie Südamerika-Pokalsieger mit Colo Colo und hatte einen unvergesslichen Auftritt in der Elfmeterentscheidung.

Qualifikation für die WM 2019

In diesem Jahr konnte Sie mit der Nationalmannschaft Chiles trotz starker Konkurrenz zum ersten mal die Qualifikation für die FIFA Frauen WM Frankreich 2019 erreichen. Da haben sie es nur bis zur Vorrunde geschafft wo sie leider auf USA trafen, den amtierenden Weltmeister. Sie wurde dank ihrer außergewöhnlichen Auftritte von den Medien mehrmals gelobt. Außerdem ist sie Mannschaftskapitänin und hat bisher circa 70 Länderspiele bestritten, ein absoluter Rekord in der chilenischen Fußballstatistik.

2016 kam der endgültige Elitesprung von Spanien nach Frankreich, um hier vom Paris Saint Germain PSG Femenines, im Juli 2017 engagiert zu werden. Damit mischt sie endgültig in der Weltelite des Frauenfußballs mit. Und das als einzige Chilenin, die es überhaupt bis zu diesem Niveau geschafft hat. Sie nimmt ihre Rolle als Berufsspielerin sehr ernst und unterstützt die Gleichberechtigung der Geschlechter in einem Sport, wo Verträge, Prämien und Gehälter noch sehr unterschiedlich sein können.

Vor kurzem konnten sie und ihre Mannschaft ihr Niveau wieder unter Beweis stellen, als sie Brasilien, auch Spitze bei den Damen, und weitere andere Länder bei einem Worldcup besiegen konnten. Tiane holte sich alle Lorbeeren!

So oder so, sie hat eine unglaubliche Laufbahn verwirklicht, wo Leidenschaft und Durchhaltevermögen eine große Rolle gespielt haben. Herzlichen Glückwunsch, Tiane!

PDF Embedder requires a url attribute
Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.