Sánguches

Wahrscheinlich wurde das Sandwich nach John Montagu, IV. Earl of Sandwich, einem britischen Staatsmann und angeblich leidenschaftlichen Kartenspieler benannt, der der Legende nach 1762 während eines stundenlangen Cribbage-Spiels keine Zeit zum Essen fand. Montagu habe sich daraufhin das Essen in zwei Brotscheiben legen lassen, worauf ein Mitspieler ebenfalls ein solches «Brot wie Sandwich» verlangt habe.
Das ursprüngliche Sandwich bestand einfach aus einer Scheibe gesalzenen Rindfleischs zwischen zwei Scheiben Toastbrot. Inzwischen hat das «belegte Brot» in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten seinen Siegszug durch die ganze Welt angetreten und gehört auch in Chile zu den beliebtesten schnellen Mahlzeiten. Hierzulande vom Volksmund «Sánguche» genannt, ist es vor allem als Barros Luco oder Barros Jarpa, als Chacarero oder Lomito beliebt. Auch der Completo gehört zur Familie der Sandwiches und ist in Chile ebenso begehrt wie die Bock- oder Bratwurst in Deutschland.

4118_p14
Vom 11. bis 14. Dezember fand im Parque Araucano in Santiago die vierte Version der «Feria del Sánguche» statt. An 22 Ständen wurden die unterschiedlichsten Versionen für jeden Geschmack angeboten – bis hin zu vegetarischen Veggy-Burgern mit Saitan und Tofu.
Aus verständlichen Gründen konnte ich nicht das gesamte Angebot probieren, aber unter den verkosteten Exemplaren möchte ich das Rollbraten (Arrollado)-Sandwich mit Tomate, Avocado, Pfefferschote, grünen Bohnen und weißer Mayonnaise (auf Milchbasis, ohne Eigelb) hervorheben, ebenso eines mit Grützwurst (Prieta), das reißenden Absatz beim Publikum fand.
Am Stand José Ramón 277 bediente Ignacio Zalazar, Besitzer des gleichnamigen Restaurants im Stadtteil Lastarria, selbst. «Natürlich gibt´s in unserer Sanguchería ein weitaus größeres Angebot als auf dieser Messe, alles typisch chilenisch», erklärt er. Auf der Internetseite www.joseramon.cl kann man das Angebot einsehen.
Nach der Erfahrung im Parque Araucano werden wir dort bald einen Tisch bestellen, um die «Sánguches», das Frikassee und die Nachspeisen zu probieren, die Chef Leonardo Sichel zubereitet. Sein Motto «Alles passt auf ein Sandwich» (Todo es sanguchable) klingt jedenfalls vielversprechend.

Karla Berndt

Chopería – Sanguchería José Ramón 277, José Ramón Gutiérrez 277, Barrio Lastarria, Santiago

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*