«Bittersüße Schokolade» in Bellavista

Restauranttipp «Como agua para chocolate»

Tadelloser Service und gutes Essen: das Restaurant «Como Agua para Chocolate» in Bellavista, Santiago de Chile
Tadelloser Service und gutes Essen: das Restaurant «Como Agua para Chocolate» in Bellavista, Santiago de Chile

 

Von Karla Berndt

«Bittersüße Schokolade» ist der erste Roman der mexikanischen Schriftstellerin Laura Esquivel, erstmals erschienen unter dem spanischen Originaltitel «Como agua para chocolate». Die Geschichte handelt von Titas Leben und ihrer unglücklichen Liebe zu Pedro; nach dem Willen ihrer traditionsbewussten Mutter darf Tita als Letztgeborene der Familie nicht heiraten, sondern muss bis zu deren Tod für sie sorgen. Allein beim Kochen kann sie ihre Leidenschaft und Gefühle ausdrücken, so dass beim Essen jeder erlebt, was sie beim Kochen gefühlt hat.

«Como Agua para Chocolate» ist auch der Name eines Restaurants im Stadtteil Bellavista, das seit 18 Jahren seine Gäste empfängt, vielfach ausgezeichnet wurde und nach wie vor Einheimische und Touristen begeistert. Allein schon die Dekoration ist einen Besuch Wert – aus Mexiko und anderen Ländern der Region stammende schmiedeeiserne Gitter, ein Brunnen und ein als Tisch fungierendes Bett (diesen ganz besonderen Platz kann man für sechs Personen reservieren), Pflanzen und Blumen aller Art, Bilder und Antiquitäten erzählen Geschichte und Geschichten. Rosenblätter auf den Tischen verleihen dem Ambiente einen romantischen Touch. Der Service ist tadellos – gut geschultes, mehrsprachiges (!) Personal bedient freundlich und schnell.

So auch Kellnerin Loreto, die unsere Bestellungen – wir sind vier Personen –  ohne etwas zu notieren und ohne sich zu irren aufnimmt. Zunächst stoßen wir an, mit Mimosa (Sekt und Orangensaft; $ 4.200) und Amaretto Sour ($ 3.900). Die uns empfohlene Vorspeise, eine große Platte mit Meeresfrüchten (Delicias del Pacífico; $ 24.900) ist ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus: frische Austern, Krabben – paniert und als Auflauf, Ceviche, überbackene Jakobsmuscheln und marinierter Lachs, alles wunderbar frisch und schmackhaft.

Die vier Hauptgerichte (zwischen $ 12.900 und $ 13.900) verkosten wir ebenfalls gemeinsam: Wir lassen einfach die Teller rotieren.

Congrio Almendrado (Meeraal, mit Mandeln und Spinatcrème gratiniert, Pescado de Roca (Zackenbarsch mit gebackenen Tomaten, Oliven und Landkäse auf einem Bett aus gedünstetem Gemüse), Salmón a la Piedra (gegrillter Lachs mit Pepperoni-Krabben, Champignons und Butterkartoffeln), Solomillo en Berries (Kalbsfilet mit Pistazien und Wildbeerensauce) – einfach unmöglich zu sagen, was davon am besten schmeckt!

Als Nachtisch bestellen wir die Degustación de Golosos ($ 13.900), eine feine Auswahl für Leckermäulchen. Und ganz zum Schluss gibt’s noch einen guten Espresso ($ 1.800).

Sehr zu empfehlen ist das Restaurant auch für Paare, die ihren Hochzeitstag feiern, für Geburtstagsrunden oder – für Heiratsanträge! Nach voheriger Absprache lässt man sich da gern etwas ganz Besonderes einfallen, ebenso für Gruppen, die an der Bar mehr über Pisco erfahren und ihren eigenen selbst mixen können.

Ob Sie nun in der Gaststube Platz nehmen oder sich für eine Tisch im Außenbereich entscheiden, um das Leben und Treiben im Bohème-Viertel Bellvista hautnah zu erleben – das Lokal ist wirklich einzigartig!

 

Como Agua para Chocolate

Constitución 88, Santiago, Bellavista
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12.30 bis 16:30 Uhr und von 19 bis 24 Uhr. Sonntags von 12.30 bis 15.45 Uhr und von 19.30 bis 24 Uhr.
Reservierung empfohlen! Tel.: (56 2) 2777 8740
www.comoaguaparachocolate.cl

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*