Geschichte

Der Zentralbahnhof in Santiago de Chile, sicherlich als ein architektonisches Schmuckstück zu bezeichnen.
Geschichte

Von Bohnen, Blitzen und Bierbrauereien

Kleine Chile-Landeskunde von Brockhaus aus dem Jahr 1903   Schnee und Hagel in Chile? Und dazu noch eine deutsche Kolonie in diesem südamerikanischen Land? So etwas gibt es tatsächlich? – Die Europäer hatten oftmals ganz andere Vorstellungen von diesem Erdteil. Schon vor mehr als 100 Jahren brachte der Brockhaus-Verlag in […]

Die australisch-britische Historikerin Lyndal Roper (60) lehrt seit 2011 als Professorin in Oxford. Die feministische Wissenschaftlerin hat sich mit einer neuen Herangehensweise an das Reformationszeitalter und Untersuchungen zum Hexenwahn international Anerkennung erworben. Roper schreibt grundlegende Geschlechter-, Psycho- und Körpergeschichte. Als wohl erste Frau legte sie eine Biografie über Martin Luther vor. Für ihre bahnbrechenden Arbeiten erhielt sie jetzt den mit 100.000 Euro dotierten Gerda Henkel Preis. Foto: Wolfram Kastl/dpa
Geschichte

Der mit dem Teufel und seinem eigenen Glauben ringt

500 Jahre Reformation – Der Mensch Martin Luther Er machte dreckige Witze, stellte Freunde kalt, litt an Verstopfung und wurde immer dicker. Die Oxford-Historikern Lyndal Roper hat eine Biografie über Martin Luther vorgelegt, die ein neues Bild des Reformators vermittelt. Für ihre Biografie «Der Mensch Martin Luther» forschte Roper zwölf […]

Der Naturforscher Gregor Johann Mendel (1822-1884) wird oft als «Vater der Genetik» bezeichnet.
Geschichte

Ein Erbsenzähler als Vater der Genetik

Generationen von Schülern paukten die Genetik-Regeln, die Gregor Johann Mendel vor 150 Jahren veröffentlichte. Ein Festakt würdigt nun die Arbeit des Naturforschers. Diese ermöglichte unter anderem das Züchten von Rapspflanzen mit genießbarem Öl.   Berlin (dpa) – Er konzentrierte sich erst auf die Erbse. Nur die Erbse. Der Augustinermönch und […]

Der 31. Oktober 1517 gilt als Beginn der Reformation. An diesem Tag veröffentlichte der Augustinermönch und Theologe Martin Luther 95 Lehrsätze zu den Themen Buße und Ablass. Ob er seine Thesen tatsächlich an die Tür der Wittenberger Schlosskirche schlug, wie die Überlieferung es will, ist unklar. Seinen Aufruf zu einem wissenschaftlichen Streitgespräch verschickte er aber an kirchliche und weltliche Würdenträger. Dank des neuen Buchdrucks verbreiteten sich die Thesen in kurzer Zeit in ganz Deutschland
Geschichte

Durchbruch zur Neuzeit

Martin Luther wollte keine neue Kirche gründen. Aber sein Protest gegen die Kirchenzentrale in Rom entfaltete eine revolutionäre Sprengkraft. Spätestens damit endete vor 500 Jahren das Mittelalter – mit dramatischen Folgen bis heute. Wittenberg (dpa) – Er hetzte gegen Juden, Muslime und vermeintliche Hexen, verbündete sich mit brutalen Fürsten gegen […]