Chile Reiseland Nummer 1 – Hamburg unter Top 10 der Städte

Ranking 2018 des Reiseführers Lonely Planet

Der Nationalpark Torres del Paine ist ein touristisches Highlight Chiles. Der Reiseführer Lonely Planet hat den Andenstaat auf Platz 1 der Ziele 2018 gewählt.
Der Nationalpark Torres del Paine ist ein touristisches Highlight Chiles. Der Reiseführer Lonely Planet hat den Andenstaat auf Platz 1 der Ziele 2018 gewählt.

 

Der bekannte Reiseführer «Lonely Planet» hat Chile zum Reiseland Nummer 1 auserkoren. Bei den angesagten Städten 2018 kommt Hamburg als einzige deutsche Stadt auf Platz 4.

 

Von Arne Dettmann

Der weltweit größte Verlag für unabhängige Reise- und Sprachführer hat seine Wahl getroffen: Beim Ranking 2018 der Top-Reiseländer landete Chile auf Platz 1 – und zwar noch vor Ländern wie Südafrika, Neuseeland, Mauritius und Portugal. Das langgezogene Land zeichne sich durch seine isolierte Lage aus: Im Osten die mächtige Andenkette, im Westen der riesige Pazifische Ozean, die knochentrockene Atacama-Wüste im Norden und im Süden das undurchdringliche, wilde Patagonien. Diese Extreme würden das südamerikanische Land für Touristen höchst attraktiv machen, heißt es im Trend-Buch «Best in Travel 2018».

Von Weinproben über Campen in der Wüste bis hin zum Entdecken der Fjorde biete Chile ein breites Spektrum an interessanten Aktivitäten. Die Stadt Santiago sei in den vergangenen Jahren künstlerisch und kulinarisch aufgeblüht. Und die Region Atacama habe sich zum Mekka des Astrotourismus entwickelt.

Außerdem würden die Chilenen im kommenden Jahr nicht nur in der trendigen Hauptstadt Santiago, sondern im ganzen Land zusammen 200 Jahre Unabhängigkeit feiern. Gute Gründe also, dem Andenstaat einen Besuch abzustatten. Dank besserer Flugverbindungen – Nonstop-Flüge von London und Melbourne – sei es nun einfacher, nach Chile zu reisen und dort mit einem Glas Pisco Sour auf den runden Geburtstag anzustoßen.

Die Schöne im hohen Norden und ihre Elbphilharmonie: Hamburg landet bei Lonely Planet auf Platz 4 der attraktivsten Reisestädte 2018.
Die Schöne im hohen Norden und ihre Elbphilharmonie: Hamburg landet bei Lonely Planet auf Platz 4 der attraktivsten Reisestädte 2018.

Bei den Top 10 der Städte schaffte es Hamburg als einzige deutsche Metropole auf Platz 4. Die Hansestadt biete viele Überraschungen, heißt es in dem neuen Buch: Strandbars an der Elbe, ein Nachtleben, das zu den besten Europas zählt, und zahlreiche charmante kleine Bauwerke, die man bei Spaziergängen entdeckt.

«Deutschlands zweitgrößte Stadt hat ein internationales Flair (vor allem in ihren legendären Clubs) – manchmal glaubt man hier sogar, in einem ganz anderen Land zu sein», schreibt «Lonely Planet» und erwähnt dabei portugiesische Bistros und orientalische Märkte. Die Offenheit gegenüber fremden Kulturen sei charakteristisch für die Atmosphäre in der norddeutschen Metropole.

Natürlich preist der Reiseführer auch die 2017 eröffnete Elbphilharmonie an: Ihr Dach schimmere wie ein Kristallsegel, während ihr Fundament die Ziegelästhetik der alten Speicherhäuser aufgreife. «Nicht verpassen» soll man außerdem eine Hafenrundfahrt sowie sonntags in aller Frühe den Fischmarkt.

Auf Platz eins der angesagten Städte für 2018 kommt das spanische Sevilla, gefolgt von Detroit in den USA und Canberra in Australien. Seit mehr als zehn Jahren kürt «Lonely Planet» jedes Jahr jeweils zehn «beste» Städte, Länder und Regionen fürs Folgejahr. Ausgangspunkt für die Autoren des Verlags und die Online-Community sind dabei unterschiedlichen Kriterien, etwa Fragen wie: Welche Orte machen gerade einen spannenden Wandel durch? Welche Ziele werden zurzeit vom Geheimtipp zum Hotspot?

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*