Staatsbürgerkunde – ein oft fehlendes «Muss»

Deutsche Ursulinenschule Vitacura

Erstklässlerinnen zeigen stolz ihre Ampelkekse

In der modernen Bildung kommen oft alltagswichtiges Wissen oder rücksichtsvolle bürgerliche Verhaltensformen zu kurz. Deshalb strebte unser Deutschteam bei der Neugestaltung des schulinternen Lehrplans im DaF-Unterricht (Deutsch als Fremdsprache) vor drei Jahren den Plan an, Staatsbürgerkunde so viel Platz wie möglich zu geben.  

Heute lernen unsere Schülerinnen bereits  in der ersten Klasse, wie wichtig richtiges Verhalten im Straßenverkehr ist und werden durch handlungsorientierten Unterricht im Fach Deutsch auf die Gefahren, Risiken, aber vor allem auf richtiges und rücksichtsvolles Verhalten hingewiesen. Den Wortschatz lernen sie dabei spielerisch mit Bewegungen, Liedern und Rollenspielen. Am Ende der Einheit darf dann jede Schülerin auch einen leckeren Ampelkeks gestalten und essen.

Zum Thema Recycling werden in der 3. Klasse Stoffbeutel bemalt.

In der vierten Klasse erweitern wir dann das Thema Verkehrserziehung mit dem Fahrradführerschein. Die Schülerinnen bereiten sich gemeinsam im DaF- und Sportunterricht darauf vor. Dieses Projekt haben Daniela von Igel, Sportfachleiterin und Tatjana Stump vor Jahren in der Deutschen Schule Santiago gemeinsam mit der Sportabteilung eingeführt. Nach Tatjana Stumps Wechsel zur Ursulinenschule, nahm sie sofort Kontakt mit unserer Sportfachleiterin auf, und es entstand ein fächerübergreifendes Projekt. Der Fahrradführerschein wurde mit Erfolg in beiden Fächern ein- und durchgeführt.

Beim Fahrradführerschein werden die Schüler für sicheres und vorausschaubares Verhalten auf der Straße sensibilisiert, aber auch auf respektvolles Verhalten hingewiesen. Am Ende der Einheit machten die Schülerinnen dann einen Fahrradausflug und drehten ein Verkehrsvideo, bei dem sie das Gelernte zeigen durften.

In der 4. Klasse steht Erste Hilfe auf dem Programm.

Dies sind nur zwei von unseren wichtigen Themen in Bezug zur Staatsbürgerkunde. Weiterhin lernen die Schüler im DaF-Unterricht, wie man einen Garten anlegt, sich gesund ernährt, sich im Wald verhält, wie wichtig Zivilcourage ist, allgemeine Benimmregeln in der Öffentlichkeit, den korrekten Umgang mit modernen Medien, bewusstes Konsumverhalten (Werbeeinfluss, Produktionsstätten und deren Arbeitsbedingungen), Umweltschutz und versteckte Probleme beim Massentourismus, die Notwendigkeit ein mündiger und aktiver Staatsbürger zu sein. Neben vielen anderen lebenswichtigen Themen werden die Schülerinnen zudem in Erster Hilfe unterwiesen.

Durch diese Themenvielfalt bereichern wir nicht nur die Erziehung unserer Schülerinnen, sondern geben dem DaF-Unterricht spezielle Wichtigkeit. Heute hört man die Schülerinnen öfters sagen: «In Deutsch lernen wir Dinge, die wir in keinem anderen Fach lernen.»

Quelle: Deutsche Ursulinenschule Vitacura

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.