XLIX. Leichtathletiksportfest der deutschsprachigen Schulen in Chile

Beteiligung von der DS La Serena bis zur DS Punta Arenas

Sportfest 2017 Karsten Brodersen: Bei den Frauen stellte Victoria Rozas, Schülerin der DS Santiago, mit 1,76 Metern ebenfalls im Hochsprung einen neuen Rekord auf.
Sportfest 2017 Karsten Brodersen: Bei den Frauen stellte Victoria Rozas, Schülerin der DS Santiago, mit 1,76 Metern ebenfalls im Hochsprung einen neuen Rekord auf.

 

In der Turnhalle der Deutschen Schule Sankt Thomas Morus fand am 2. November um 19.30 Uhr die Eröffnungsfeier des «XLIX. Leichtathletiksportfestes Karsten Brodersen 2017» mit 22 Delegationen statt, unter denen die Deutschen Schulen von La Serena bis zum südlichen Punta Arenas vertreten waren.

 

Insgesamt 370 Sportler, begleitet von 38 Lehrern, nahmen an dieser Feier teil. Sie alle wurden von dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Rolf Schulze, und der Schulleiterin, Sabine Trapp, dazu aufgefordert, engagiert an diesem Sportfest teilzunehmen, wobei vor allem die Werte des Sports wie «fair play» betont wurden. Der Eid des Sportlers wurde im Namen aller Teilnehmer auf Spanisch von der Schülerin Antonia Salas und auf Deutsch von dem Schüler Arturo Hulaud feierlich vorgetragen. Nach einigen musikalischen Einlagen seitens der Musikbands der 9., 10. und 12. Klassen verließen die Delegationen abschließend die Turnhalle.

Die Wettkämpfe fanden dann am Freitag, den 3. November ganztägig und am Samstag, den 4. November bis 14 Uhr im Leichtathletikstadion des Manquehue-Clubs statt. 

María Eugenia Vidal von der Ursulinenschule beim Speerwerfen
María Eugenia Vidal von der Ursulinenschule beim Speerwerfen

Die Teilnehmer traten in drei Altersklassen an: Schüler/innen A, Jugend B und Jugend A. Und das in folgenden Disziplinen: Sprint, Hürdenlauf, Mittelstreckenlauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf und Staffellauf 5 x 80 Meter und 4 x 100 Meter.

 

Leichtathletik mit außergewöhnlichen Leistungen

Bei den Wettkämpfen wurden in allen drei Altersklassen außergewöhnliche Leitungen prämiert: Bei den Schülerinnen A überragte Augustina Cruz der Verbo-Divino-Schule Chicureo im 60-Meter-Hürdenlauf mit 9,73 Sekunden; bei den Schülern B war es Arturo Hulaud der DS Sankt Thomas Morus mit 6,60 Metern im Weitsprung; bei Jugend B weiblich (2000-2001) war die beste Athletin Sofía Guerrero der DS La Serena, die die Bestmarke von 12,11 Sekunden im 80-Meter-Hürdenlauf erlangte. Bei der Jugend B männlich (2000-2001) belegte Matías Schaub der DS Santiago beim 100-Meter-Lauf aufgrund der Bestzeit von 10,93 Sekunden den Ehrenplatz.

Die Besten der Altersklasse Jugend A waren schließlich folgende Athleten: bei den Männern Francisco Bull von der DS Santiago im Hochsprung mit 1,85 Metern und bei den Frauen stellte Victoria Rozas, Schülerin der DS Santiago, mit 1,76 Metern ebenfalls im Hochsprung sogar einen neuen Rekord auf. Victoria sprang damit ganze 16 cm höher als der seit 2004 bestehende Rekord von 1,60 Metern, den damals Francisca Salas der DS San Felipe erlangte.

Am Samstag um 19.30 Uhr fand dann die Schlussveranstaltung wieder in der Turnhalle der DS Sankt Thomas Morus statt. Hier wurden die besten Schulmannschaften je nach Altersklasse geehrt.

Gewinnerinnen auf dem Podium: Camila Gómez (DS Santiago), Murielle Ferrand (DS Osorno) und Eugenia Vidal (Ursulinenschule); davor Sabine Trapp, Rektorin der Thomas-Morus-Schule.
Gewinnerinnen auf dem Podium: Camila Gómez (DS Santiago), Murielle Ferrand (DS Osorno) und Eugenia Vidal (Ursulinenschule); davor Sabine Trapp, Rektorin der Thomas-Morus-Schule.

 

Schülerinnen A

  1. Platz: DS Valdivia
  2. Platz: DS Santiago
  3. Platz: Verbo Divino-Schule aus Chicureo

 

Schüler A

  1. Platz: DS Valparaíso
  2. Platz: Verbo Divino-Schule Chicureo
  3. Platz: DS Sankt Thomas Morus

 

Jugend B weiblich (2000-2001)

  1. Platz: DS Santiago
  2. Platz: DS Valdivia
  3. Platz: Sankt Ursula-Schule Vitacura

 

Jugend B männlich (2000-2001)

  1. Platz: DS Santiago
  2. Platz: DS Osorno
  3. Platz: DS Chillán

 

Jugend A weiblich (1998-1999)

  1. Platz: Sankt Ursula-Schule Vitacura
  2. Platz: DS Santiago
  3. Platz: DS Osorno

 

Jugend A weiblich (1998-1999)

  1. Platz: DS Santiago
  2. Platz: DS Valparaíso
  3. Platz: DS Sankt Thomas Morus

 

Den «Magda Pape»-Pokal erhielt die Mannschaft der Damen der DS Valdivia und den «Karsten Brodersen»-Pokal die männlichen Vertreter der DS Valparaíso. Insgesamt wurden den 370 Athleten auf dem diesjährigen Sportfest 204 Medaillen, 250 Diplome und 20 Pokale verliehen.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*