Schweizer Segelschiff im Kielwasser Magellans

4178_p7

Am 13. April 2015 lichtete das Segelschiff «Fleur de Passion» der Schweizer Stiftung Pacifique im Hafen von Sevilla die Anker, um jene Reise nachzuvollziehen, die eine Handvoll Männer vor fünf Jahrhunderten rund um die Welt geführt hatte. Die Ocean Mapping Expedition begab sich auf die Spuren des großen Seefahrer Fernando Magellans, will aber auch während der vierjährigen Reise den Einfluss menschlicher Aktivitäten im Meer messen und kartographieren.

Vor Kurzem traf nun der Segler – 1941 in Deutschland erbaut, 2009 vollständig restauriert – mit einem Gewicht von 100 Tonnen und 33 Metern Länge für eine Besatzung von 16 Personen im Hafen von Valdivia ein. Dort wurde die Besatzung vom Schweizer Botschafter Edgar Dörig und 90 weiteren Besuchern begrüßt.

Nach der Überquerung des Atlantiks und dem Durchfahren der Magellanstraße soll es nun am 4. April weitergehen in Richtung Juan-Fernández-Archipel und anschließender Osterinsel. Bis zum Ende des Jahres will die Crew in Australien sein.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*