Neues Kasino an der Deutschen Schule Santiago

Gesundes Essen auf Bestellung

Kasino Deutsche Schule Santiago Gesundes Essen
„Gesundes Essen“ lautet der neue Betreiber des Kasinos in der Deutschen Schule Santiago.

Seit Schuljahresbeginn bietet ein neuer Konzessionär („Gesundes Essen“) an der DS Santiago im Kasino Speisen und Getränke an. Eine gesunde Ernährung und Umweltschutz stehen auf dem Programm. Der Cóndor war vor Ort.

Von Arne Dettmann

Die Bestellung ist denkbar einfach: Eltern können sich auf der Internetseite www.casinosaludable.cl registrieren und danach ihre Kinder einschreiben (registrar alumnos). Anschließend öffnet der Nutzer den Menüplan, dargestellt als Kalenderübersicht für den laufenden Monat, und wählt für den jeweiligen Tag die gewünschten Gerichte aus. Der Preis pro Essen beträgt 3.200 Pesos. Am Ende erfolgt die Bezahlung per Banküberweisung.

Para entender

• Gesundes Essen (comida saludable) es el nuevo concesionario del casino en el Colegio Alemán de Santiago

• Ofrece almuerzo ($3.200) para el pago mensual anticipado

• Se pide en www.casinosaludable.cl y se paga con transferencia bancaria

• La minuta incorpora un plato de fondo (casero o hipocalórico o vegetariano), sopa, ensalada, postre a elegir

Das tägliche Menü setzt sich stets aus einer Vor-, Haupt- und Nachspeise zusammen, wobei Eltern auch die Möglichkeit haben, für ihr Kind eine vegetarische Alternative sowie eine kalorienarme Variante (hipocalórico) zu wählen. So gab es zum Beispiel am Montag dieser Woche selbstgemachte Hamburger mit Spiralnudeln (casero), aber auch den fleischlosen Soja-Hamburger sowie einen Pfannkuchen mit Salat als kalorienarme Option. Die Schüler können zudem eine Suppe sowie Salat nehmen und einen der vier Nachtisch-Angebote auswählen: Entweder eine der beiden Milchspeisen oder Früchte/Obst oder ein Gelatine-Dessert.

Alejandro Rabah heißt der neue Konzessionär des Kasinos, das er nun mit seiner Firma «Gesundes Essen» betreibt. Der Name ist Programm, denn Fastfood wie Pommes frites (papas fritas) oder andere frittierte Sachen wird es in seinem Restaurant nicht geben. Das Menü stellt nämlich eine Ernährungswissenschaftlerin zusammen – streng nach den Vorgaben des Gesundheitsministeriums und haargenau mit den einzelnen Mengenangaben bezüglich Kalorien, Proteinen, Fett, Salz, Eisen und vielem mehr.

«Und da wir es seriös meinen, können die Eltern auch nicht willkürlich zwischen den Menü-Optionen hin- und herspringen», erklärt Alejandro Rabah. Wer kalorienarme Kost für seinen Schützling wählt, muss das mindestens eine Woche lang tun. «Sonst macht das Abnehmen keinen Sinn. Man kann nicht heute auf die Figur achten, leichte Kost zu sich nehmen und morgen wieder beim Essen zuschlagen.»

Das Kasino-Geschäft ist für den Chilenen nicht ganz neu. Vor drei Jahren begann Alejandro Rabah damit, die DS Chicureo, an der seine Ehefrau Silke Claussen arbeitet und wo deren gemeinsame Tochter Emma zur Schule geht, mit Essen zu beliefern. Anfangs waren es nur zehn bis 15 Kinder, denen dort Essen serviert wurde. Heute sind es bereits 160 Schüler. Mittlerweile bedient der Unternehmer auch die Pucalán-Montessori-Schule und die Trewhela´s School in Colina. Die Ausschreibung der Deutschen Schule Santiago für eine Konzession des Kasinos sowohl im Sitz Vitacura als auch in Las Condes gewann er vergangenes Jahr.

Darüber hinaus betreibt Alejandro Rabah noch drei Cafeterías in den besagten Schulen, in denen er ab April Natursäfte anbieten möchte. Das Ganze allerdings ohne Papp- oder Plastikbecher. Auch in den Kasinos werden keine Wegwerfbestecke oder Einmal-Teller verwendet. «Auch hier ist die Vorgabe eindeutig: Wir wollen keinen Müll produzieren.»

Dass im Kasino der DS Santiago nur eine Hauptspeise zur Auswahl steht, hat nicht nur logistische Gründe für eine bessere Planung. Es hat auch mit Psychologie zu tun, die der Familienvater von vier Kindern persönlich gut nachvollziehen kann: «Fisch ist gesund und sollte gegessen werden. Aber leider ist Fisch oft nicht sehr beliebt bei Kindern. Wenn wir Zuhause zwei Kindern Reineta servieren und den anderen Nudeln, dann gibt es immer Ärger. Wenn aber alle Fisch auf dem Teller haben, dann funktioniert´s.»

 

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*