Gemeinsame Abschlussfeier des LBI und der Escuela de Pedagogías en Alemán

Elf Absolventen nehmen ihre Zeugnisse entgegen

Angelika Fraitzl (Directora Académica der Escuela de Pedagogías en Alemán), Absolventin Paulina Hald, Marietta Schwermann (Coordinadora Carrera Educación Parvularia con mención en Alemán), Absolvent Ralph Zami, Absolventin Rahel Gysel Lenk, Alexander Lemke (Coordinador Programa de Formación Pedagógica en Educación Media en Alemán), Absolventin Amanda Campos, Absolventin Danielle Schärer, Cecilia Soto (Coordinadora Carrera Educación General Básica con mención en Alemán), Absolventin Friederike John
Angelika Fraitzl (Directora Académica der Escuela de Pedagogías en Alemán), Absolventin Paulina Hald, Marietta Schwermann (Coordinadora Carrera Educación Parvularia con mención en Alemán), Absolvent Ralph Zami, Absolventin Rahel Gysel Lenk, Alexander Lemke (Coordinador Programa de Formación Pedagógica en Educación Media en Alemán), Absolventin Amanda Campos, Absolventin Danielle Schärer, Cecilia Soto (Coordinadora Carrera Educación General Básica con mención en Alemán), Absolventin Friederike John

 

Es war ein besonderer Abend, zu dem vor Kurzem das Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt (LBI) und die Escuela de Pedagogías en Alemán der Universität Talca gemeinsam eingeladen hatten. Im Beisein von Matthias Richter, Kanzler der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Chile, sowie Arno Wicki, Stellvertretender Missionschef der Schweizerischen Botschaft in Chile, verabschiedete das LBI seine letzte Absolventin, die im Dezember 2017 den Doppel-Titel als Erzieherin und Grundschullehrerin abgelegt hatte.

Die Escuela, die in der Nachfolge des Lehrerbildungsinstituts die Aufgabe übernommen hat, deutschsprachige Lehrkräfte für die Deutschen Schule in Chile auszubilden, verabschiedete zum ersten Mal fünf Deutschlehrer im neu eingerichteten Studiengang für die Oberstufe. Gemeinsam mit fünf weiteren frisch graduierten Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen konnten damit insgesamt elf Absolventen ihre Zeugnisse entgegennehmen.

Der Leiter des LBI, Dr. Jochen Fritz, verwies in seiner Ansprache darauf, dass das LBI in den vergangenen 30 Jahren mehr als 280 Titel vergeben und damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt des deutschsprachigen Schulunterrichts in Chile geleistet habe. Gleichzeitig erläuterte er den Gewinn, den die Zusammenarbeit mit der Universität Talca für die Studierenden bedeutet: Alle Absolventen erhalten nun mit ihrem Abschluss als Erzieherin oder Lehrerin die Licenciatura in Pädagogik einer hoch angesehenen staatlichen Universität.

Im Rahmen der Feierlichkeit wurde zudem die Wilhelm-von-Humboldt Medaille an Ricardo Gevert verliehen. Der Vorstandsvorsitzende des LBI, Kurt Hellemann, hob in seiner Laudatio die strategische Weitsicht hervor, mit der der ehemalige Vorstand des LBI und Geschäftsführer der Deutschen Schule Santiago die Anbahnung der Partnerschaft zwischen dem Lehrerbildungsinstitut und der Universität Talca befördert hat. Mit dieser jährlich ausgelobten Ehrung  wird Persönlichkeiten des deutsch-chilenischen Bildungsfeldes sowohl Dank als auch eine besondere Anerkennung ausgesprochen, die durch ihr Tun die Geschicke des LBI nachhaltig geprägt haben.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.