Kammermusik der Spitzenklasse

Emsland-Ensemble: ein musikalisches Erlebnis!
Das Emsland-Ensemble aus Deutschland ist zu Gast in Chile und wird nach einer einwöchigen und sehr erfolgreichen Tournee durch unser Land am Sonntag, den 19. Oktober um 19.00 Uhr ein Konzert im DCB-Auditorium geben. Die vier Musiker Jeanine Thorpe – Violine, Michael Rein – Violine, Boris Bardenhagen – Viola und Olaf Nießing – Violoncello interpretieren Werke von Haydn (Kaiserquartett), Dvorak und Beethoven. Das Emsland-Ensemble konzertiert regelmässig auf bekannten internationalen Festivals. Die ungewöhnliche Formation mit flexibler Besetzung beherrscht ein breites Repertoir, das die Musiker mit großem Können und enormer Spielfreude vortragen.

Quintett Berlatinoarmónico: Kammermusik der Spitzenklasse!

berlatino exclusivo bn
Zu einem exklusiven Konzert erwarten wir das Streichquintett Berlatinoarmónico am Donnerstag, den 23. Oktober um 20.00 Uhr, im DCB-Auditorium. Die fünf jungen Musiker Álvaro Parra – Violine, Luiz Filipe Coelho – Violine, Joaquin Riquelme – Violine, Taneli Turunen – Violoncello und Nhassim Gazale – Kontrabass, spielen in zwei erstklassigen deutschen Orchestern: Konzerthausorchester Berlin und Berliner Philharmoniker. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Onslow und Dvorak. Die Musiker geben regelmässig Konzerte mit den weltweit bekanntesten Dirigenten. In Chile führen sie Meisterklassen mit Jugendorchestern der Región Arauco durch. Für die beiden Chilenen Alvaro Parra und Nhassim Gazale ist es ein Gastspiel in ihrer Heimat.

Vortrag: 150. Geburtstag von Richard Strauss
Mit einem musikalischen Vortrag begehen wir den 150. Geburtstag des grossen Komponisten und Dirigenten Richard Strauss. Referent Jorge Bazán macht uns am Mittwoch, den 29. Oktober um 20.00 Uhr im DCB-Auditorium mit dessen Leben und Werk bekannt. Richard Strauss gilt als der bedeutendste deutsche Opernkomponist nach Wagner. „Der Rosenkavalier“, „Ariadne auf Naxos“ oder „Elektra“ , um nur einige Opern zu nennen, werden weltweit aufgeführt. Daneben hat er ein umfangreiches Werk an orchestralen Tondichtungen und Liedern hinterlassen.

Ausstellung: Der Kleine Kreuzer Dresden 1915 – 2015
Im März 2015 jährt sich der Untergang des deutschen Kreuzers „Dresden“ zum 100. Mal. Unter dem Titel „Wie der Erste Weltkrieg nach Chile kam – das Schicksal des Kleinen Kreuzers S.M.S. Dresden” präsentiert der DCB aus diesem Anlass eine Ausstellung, die am Montag, den 3. November um 20.00 Uhr im DCB-Saal eröffnet wird. Kurator der Ausstellung ist der Publizist und Politikwissenschaftler Rüdiger May. In 24 Rollbildern wird die Geschichte des Kreuzers dokumentiert, vom Stapellauf 1907 in der Hamburger Werft Blohm & Voss über seine Mission im Pazifik, die Seeschlachten von Coronel und Falkland, die Flucht durch die patagonischen Fjorde Chiles bis zur Selbstversenkung in der Cumberland-Bucht der Robinson-Crusoe-Insel. In etwa 75 m Tiefe liegt dort bis heute das Wrack, das zum chilenischen Nationalmonument erklärt wurde. Besondere Ausstellungsstücke sind unter anderem der Schiffskompass, eine Replik der Schiffsglocke, die von einem chilenisch-deutschen Team geborgen wurde, sowie weitere Objekte und Originaldokumente. Die Ausstellung in Santiago ist bis zum 6. November zu sehen, geht dann auf Wanderschaft durch einige Städte Chiles, um schließlich auf Juan Fernández zu verbleiben.

Ausstellungsorte:
Punta Arenas, Palacio Braun Menéndez: 17.- 29. November 2014
Puerto Montt, Club Alemán: 05.-30. Dezember 2014
Concepción, Biblioteca Municipal: 12.-31. Januar 2015
Valparaíso, Museo Marítimo Nacional: 09.-28. Februar 2015
Isla Juan Fernández, ab 15. März 2015

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*