Jubiläum des Goethe Zentrums Concepción

60 Jahre Kulturförderung am Bio Bio

Das Direktorium des Goethe Zentrums Concepción bei der 60-Jahr-Feier: Anselmo Villagra, Doris Hoehmann, Klaus Bornhardt, Hanna Wirnsberger, Cristina Bugueño, Christian Schäfer, Gabriela Kotz und Cesar Müller
Foto: Goethe Zentrum Concepción
Das Direktorium des Goethe Zentrums Concepción bei der 60-Jahr-Feier: Anselmo Villagra, Doris Hoehmann, Klaus Bornhardt, Hanna Wirnsberger, Cristina Bugueño, Christian Schäfer, Gabriela Kotz und Cesar Müller. Foto: Goethe Zentrum Concepción

Das Chilenisch Deutsche Kulturinstitut, heute als Goethe Zentrum Concepción bekannt, feiert sein 60-jähriges Bestehen. Dazu organisiert das Institut in diesem Jahr eine Reihe von Aktivitäten, die von Konzerten bis hin zu Filmzyklen reichen.

Am vergangenen Samstag machte die «Noche de Viena» im neuen Teatro Bio Bio den Auftakt der Jubiläumsveranstaltungen. Dabei bot das Ensemble Teatro del Lago aus Frutillar Werke von Mozart, Brahms und Strauss dar. Das Konzert der fünf Berufsmusiker wurde mit begeistertem Applaus belohnt.

Bereits am 5. Mai waren 90 Vertreter der deutsch-chilenischen Institutionen der Region zusammengekommen, um das Jubiläum des Goethe-Zentrums Concepción gebührend zu feiern. Angehörige zahlreicher Institutionen gaben sich dabei die Ehre. Die Direktorin des Goethe-Zentrums, Hanna Wirnsberger und der Vorsitzende Bornhardt konnten unter anderen Honorarkonsul Christian Schmitz sowie Vertreter des DCB, der Deutschen Schule, der Evangelisch-Lutherischen Kirche, des Deutschen Sportvereins, des Frauenkreises, der Loge Goethe, der Mädchenschaft Viktoria, der Krautmacher Stiftung, des DAAD sowie der 7. Feuerwehrkompanie von Concepción und der 5. Feuerwehrkompanie von Talcahuano begrüßen.

Goethe Zentrum Bio Bio: Deutschunterricht in Concepción

Die Teilnehmer der Feier genossen Arien aus der Zauberflöte, aufgeführt von Mateo Palma. Außerdem wurden die Ehrenmitglieder Clara Riquelme und Rosmarie Rometsch geehrt. Hanna Wirnsberger erklärte anlässlich des Jubiläums: «Das Goethe-Zentrum ist eines der wenigen deutsch-chilenischen Kulturzentren, die überleben konnten.»  

Das Institut in Concepción war zu Beginn in der Deutschen Schule untergebracht. Im Jahr 2002 wurde eine Vereinbarung mit dem deutschen Goethe-Institut unterzeichnet. Zu seinen Aufgaben gehört der Deutschunterricht – pro Trimester werden fast 100 Schüler unterrichtet
– Schüler unterrichtet – genauso wie die Pflege der lokalen Kultur. So bietet das Zentrum Raum für Nachwuchskünstler aus der Region.

«Viele Menschen kommen, weil sie die deutsche Sprache lernen wollen», erklärt Hanna Wirnsberger. So zum Beispiel Frank Avilés, Akademiker an der Universidad Católica de la Santísima Concepción (UCSC), der den Wunsch hat, deutsche Philosophen in der Originalsprache zu lesen. Derzeit bietet das Goethe Zentrum in der Straße Tucapel insgesamt 23 Deutschkurse an. Auch ein spezielles Angebot für Senioren steht auf dem Programm.

Als ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsprogramms ist im September das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart unter der Leitung der Dirigentin Alejandra Urrutia vorgesehen.

Quelle: Goethe Zentrum Concepción

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.