Forschungszentrum für Solarenergie in Santiago eröffnet

Bei der offiziellen Einweihung: Dr. Andreas Häberle, Leiter des FCR-CSET; Alfonso Gómez,  Executive President PUC Innovation Center; Prof. Dr. Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer ISE;  Jimena Jara, chilenische Vizeministerin für Energie; Marcela Angulo, Director of Innovation Capacities CORFO; Dr. Christian Gayoso, Leiter des Wirtschaftsreferats der Deutschen Botschaft und Wolfgang Schuch, Executive Director Fraunhofer Chile Research
Bei der offiziellen Einweihung: Dr. Andreas Häberle, Leiter des FCR-CSET; Alfonso Gómez, Executive President PUC Innovation Center; Prof. Dr. Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer ISE; Jimena Jara, chilenische Vizeministerin für Energie; Marcela Angulo, Director of Innovation Capacities CORFO; Dr. Christian Gayoso, Leiter des Wirtschaftsreferats der Deutschen Botschaft und Wolfgang Schuch, Executive Director Fraunhofer Chile Research

Die Fraunhofer-Gesellschaft hat ihr erstes Forschungszentrum für Solarenergie in Südamerika in Santiago eröffnet. Ziel des von der Fraunhofer Chile Research Foundation neu gegründeten Fraunhofer Center for Solar Energy Technologies ist es, das Potenzial des sonnenreichen Landes stärker zu nutzen und die Abhängigkeit von fossilen Energiequellen zu reduzieren. Hierfür sollen vor allem solarthermische und photovoltaische Technologien und Anwendungen mit Partnern aus Forschung und Industrie weiterentwickelt und vor Ort implementiert werden. Wissenschaftler des Fraunhofer Chile Research Center for Solar Energy Technologies (FCR-CSET), des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und der Pontificia Universidad Católica de Chile werden gemeinsam an der Gewinnung von Strom und Wärme aus Solarenergie forschen.

Foto und Text: Fraunhofer Chile

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*