DS Santiago weiht neuen Sportplatz ein

Fünf neue Spielfelder hat die Deutsche Schule Santiago vor Kurzem in ihrer Abteilung Vitacura für den Sportunterricht der Schüler von der ersten bis sechsten Klasse eingeweiht. Zwei Flächen davon sind überdacht, zudem verfügt die moderne Anlage über eine Sprintbahn und einer Sprunggrube für die Disziplin Weitsprung.

Schon vor einigen Jahren hätte die Schule erkannt, dass die Sportinfrastruktur nicht ausreiche und vor allem nicht gegen Regen sowie starker Sonneneinstrahlung schütze, erklärte Schulleiter Gerhard Pschorn bei der Einweihungsfeier. «Mit dieser Investition können wir das Sportangebot nachhaltig verbessern. Ein herzliches Dankeschön an den Vorstand.»

Die Art der Oberflächenbeschichtung stammt aus den USA und wurde bereits bei den Olympischen Jugend-Spielen 2010 in Singapur eingesetzt, erläuterte Gert Weil, Geschäftsführer der Firma Moeckel & Weil, die die Anlagen installierte. Das Material entspreche den Zertifikatsanforderungen des internationalen Dachverbandes für Volleyball (FIVB) sowie der Weltbasketballföderation (FIBA). Andrea Moreno, Direktorin der Schulabteilung Vitacura, und Daniela von Igel, Leiterin des Sportunterrichts, zeigten sich angesichts dieser Multifunktionsspielfelder auf neuestem Stand begeistert. «Wir haben hier eine Sportanlage auf Weltklasseniveau», erklärte Andrea Moreno.

Zur Feier zeigten die Schüler einige sportliche Darbietungen, zudem sang der Chor der Schule unter Leitung von Marion Schmidt-Hebbel. Außerdem wurde in den Ansprachen die Bedeutung sowohl von gesunder Ernährung als auch regelmäßiger sportlicher Bewegung zur Vorbeugung von Krankheiten betont. Daniela von Igel: «Durchhaltevermögen, Toleranz, Anstrengungsbereitschaft, Teamgeist, aber auch lernen zu verlieren und dabei mit der Frustration richtig umzugehen – all das bedeutet Sport.»

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*