Dr.-Christoph-Martin-Stiftung nimmt Stipendienbewerbungen entgegen

Bewerbungen bis zum 31. März einreichen

Marcelo Villagrán: auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Foto: Walter Krumbach
Marcelo Villagrán: auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Foto: Walter Krumbach

 
Von Walter Krumbach
 

Die Dr.-Christoph-Martin-Stiftung lädt alle interessierten Studenten, die an einem Stipendium interessiert sind ein, sich zu bewerben. Die Frist läuft am 31. März 2018 ab.

Wie der Vorsitzende der Stiftung, Marcelo Villagrán, im Cóndor-Interview betont, «sind wir auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Nach so vielen Jahren und mit einer stabilen Basis, sind wir nun in der Lage zu diskutieren, inwiefern wir unseren Richtlinien weiter folgen werden. Warum sollten wir nicht auch finanziell unterbemittelten aber begabten Studenten eine Weiterbildung im Ausland ermöglichen?

Mehr denn je ist Wissen der Weg zum Erfolg. Diese Menschen werden dann in der Zukunft unsere Ideale fördern. Wollen wir die deutsch-chilenische Gemeinschaft mit ihren Institutionen weiter erhalten, so müssen wir bereit sein, einen Beitrag zu leisten, um den jungen talentvollen Mitgliedern dieser Gemeinschaft, die eine Unterstützung benötigen, zu helfen».

Die Dr.-Christoph-Martin-Stiftung wurde 1962 von der Burschenschaft Araucania ins Leben gerufen, um deutschsprachigen Studenten, die nicht über einen guten finanziellen Rückhalt verfügen, unter die Arme zu greifen. Um die Ziele der Stiftung verwirklichen und eine steigende Studentenzahl unterstützen zu können, sind Beiträge von freundlichen Spendern willkommen.

Bewerber und Förderer können sich mit der Stiftung über fdcm.info@gmail.com in Verbindung setzen.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.