Neues Deutschkonzept in Lehrerbildung Campus Santiago – LBI

Das Seminar für deutschsprachige Pädagogik am Campus Santiago – LBI der Universität Talca startet dieses Jahr mit einem neuen Konzept für den Deutschunterricht.

Damit deutschsprachiger Unterricht an den Deutschen Schulen Chiles weiterhin möglich ist: die neuen Studierenden am Campus Santiago – LBI.
Damit deutschsprachiger Unterricht an den Deutschen Schulen Chiles weiterhin möglich ist: die neuen Studierenden am Campus Santiago – LBI.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des 30-jährigen Bestehens des deutschsprachigen Lehramtsstudiums wurden Studierende ohne Vorkenntnisse in Deutsch aufgenommen. Zwei Studentinnen und ein Student waren von dem neu eingerichteten Angebot so begeistert, dass sie sich zum akademischen Jahr 2018 eingeschrieben haben.

Damit sie einen guten Start in die für sie neue Sprache haben, konnten alle drei mit einem Stipendium des Goethe-Instituts Santiago an einem Goethe-Intensivkurs während des Monats Februar teilnehmen. Dieser Einsatz in den Ferien hat sich mehr als gelohnt, denn bereits innerhalb eines Monats haben sie eine Niveaustufe geschafft und können nun während ihres Studiums diese Grundlage zügig ausbauen.

Neben dem reinen Deutschunterricht setzt das Seminar weiterhin auf Immersion – die Mehrheit der Seminare findet auf Deutsch statt und wird von Muttersprachlern unterrichtet – sowie auf sprachsensiblen Unterricht. So wird die deutsche Sprache nicht als abstrakte Menge an Vokabeln und grammatischen Regeln vermittelt, sondern in echten Gesprächssituation gelernt.

Hinzu kommt, dass alle Studierenden einen Aufenthalt in Deutschland in ihr Studium integriert haben und ungefähr die Hälfte jeder Generation mit einem Stipendium ein halbes Jahr in Deutschland oder Österreich verbringt. Damit sind die Absolventen nach vier Jahren gut dafür gerüstet, deutschsprachigen Unterricht an den Deutschen Schulen zu geben und einen Beitrag zum Erhalt der deutschen Sprache und Kultur in Chile zu leisten.

 

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.