Deutsch-chilenisches Chorkonzert zum 500. Jubiläumsjahr der Reformation

Deutsche Kirchenmusik in Santiago de Chile

Die Chöre Divertimento und Ex-Schüler der Deutschen Schule Santiago bei ihrem Auftritt in der Iglesia de la Divina Providencia.
Die Chöre Divertimento und Ex-Schüler der Deutschen Schule Santiago bei ihrem Auftritt in der Iglesia de la Divina Providencia.

 

Am Samstagabend, den 2. September, fand in der Iglesia de la Divina Providencia die dritte Veranstaltung der deutsch-chilenischen Chöre zum 500. Jubiläumsjahr der Reformation statt.

 

Von Peter Downes

Den Anfang machte der bereits 130 Jahre bestehende Chor Frohsinn und der Leitung von Italo Riffo mit dem Lied «Großer Gott, wir loben dich» von Ignatz Franz, dem dann ein Spiritual «Lord I want tu be a Christian» folgte.

Das Programm des Abends war gemischt mit typischer deutscher Kirchenmusik und nordamerikanischen Gospels, wobei die Chöre in der vollbesetzen Kirche dem Auditorium ihre musikalische Vielfalt bestens zum Ausdruck brachte. Rhythmisch bewegt ging es beim zweiten Chor, dem Divertimento, zu, der einen afrikanischen Gesang der Zulus «Siyahamba» und danach den Spiritual «Good news» unter der Leitung von Frau Marion Schmidt-Hebbel vortrug. Gemeinsam mit dem Chor der ehemaligen Schüler der Deutschen Schule wurde dann wieder ein Kirchenlied gesungen: «Nun danket alle Gott» von Johann Pachelbel.

Der Chor der ehemaligen Schüler der Deutschen Schule sang dann noch zwei Stücke: «The battle of Jericho» von Moses Hogan und «For the beauty oft he earth» unter der Leitung von Frau Irene Doggenweiler.

Der Dietrich-Bonhoeffer-Chor unter der Leitung von Italo Riffo sang zwei Werke von Komponisten des 19. Jahrhunderts: «Deines Kinds Gebet erhöre» von Felix Mendelssohn und «Sinfonie Nr. 9 in e-mol, Op. 95» von Anton Dvorák und zum Abschluss das «Hallelujah, Praise The Lord» von Robert Ray.

Als fünfter Chor präsentierte dann der Singkreis unter der Leitung von Hernán Cuevas das «Magnificat» von Johann Sebastian Bach und das «Abendlied» von Josef Rheinberger.             

Gekrönt wurde der Abend mit der Deutschen Messe von Franz Schubert, an denen alle fünf Chöre des ACCHAL (Agrupación de Coros Chileno-Alemanes) vereint unter der Leitung von Italo Riffo und mit Begleitung der Organistin Patricia Rodriguez das Publikum beindruckten.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*