«Überall in der Welt ist´s schön»

Buchpräsentation «Alemanes en Valparaíso» von Elisabeth von Loe

Elisabeth von Loe signiert ein Exemplar ihres Buches für den deutschen Honorarkonsul Jan Karlsruher. Die Präsentation fand in der Biblioteca Central der UPLA in Valparaíso statt.
Elisabeth von Loe signiert ein Exemplar ihres Buches für den deutschen Honorarkonsul Jan Karlsruher. Die Präsentation fand in der Biblioteca Central der UPLA in Valparaíso statt.

 

Von Thomas Magosch

Eine Buchpräsentation ist normalerweise eine recht dröge Veranstaltung. Meistens lesen die Autoren ohnehin nicht vor, man bedankt sich höflich in alle Richtungen und alle warten auf den Wein danach. Bei der Präsentation des neuen Buches von Elisabeth von Loe war das ein bisschen anders.

Natürlich spricht ein offizieller Vertreter der Universität und natürlich spricht auch der Verleger. Doch die Autorin liest nicht vor, sie erzählt von sich, von ihren Kindheitsträumen und wie sie zum ersten Mal nach Chile kam. «Cosas de la vida» – wie es hier heißt; und so führt sie direkt auf den Kern des Buches hin.

Dabei handelt es sich eigentlich um eine kommentierte Textsammlung bislang unveröffentlichter autobiografischer Zeugnisse deutscher Bewohner Valparaísos aus dem 19. Jahrhundert. Und es ist, wie Baldomero Estrada in seiner Laudatio später ganz richtig anmerken wird, so etwas wie die «Arbeit ihres Lebens». Denn bereits in ihrer Magisterarbeit beschäftigte sich Elisabeth von Loe mit den deutschen Wurzeln in Valparaíso. Sie lehrte 30 Jahre lang an der Universidad de Playa Ancha, die die Herausgabe des Werkes auch maßgeblich förderte und unterstützte. Ihre Kollegin und Freundin Rosemarie Kempf besorgt die Übersetzung ins Spanische, eine «sehr gelungene», wie der Rektor später anmerkt.

In ihrer kurzen Einleitung betont von Loe sehr eindrucksvoll die Bedeutung und Aktualität der Thematik Einwanderung gerade im Hinblick auf die aktuellen Migrationswellen in Europa. Und Patricio Sanhueza Vivanco, Rektor der UPLA, stellt in seinem leider sehr umfangreichen Referat die verschiedenen Wellen und Einflüsse nicht nur der deutschen Immigration in Valparaíso vor.

Als Widmung steht dem Werk ein Zitat von Minna Reclam de Claude aus einem Brief an ihre Familie in Deutschland aus dem Jahr 1842 voran: «Überall in der Welt ist´s schön/ und wir haben alle Ursach´,/ uns glücklich zu fühlen / und dankbar zu sein.» Nach der Buchvorstellung gab es selbstverständlich auch einen kleinen Snack und einen Schluck Wein. Eine Ausführliche Besprechung des interessanten Werkes im Cóndor folgt in Kürze.

Info: Elisabeth von Loe: Alemanes en Valparaíso (S. XIX) – Vida cotidiana vista a través de testimonios autobiográficos. Valparaíso: Sello Editorial Puntaángeles, 2017. ISBN: 978-956-296-150-9.

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*