Brand an der Deutschen Schule Frutillar

4190_p6_1Wenn man am Montagmorgen des 16. Mai in Frutillar einen Blick auf den herbstlichen Sonnenaufgang hinter der Kulisse der Vulkane der Region warf, wurde dieses Panorama durch eine dunkle Rauchsäule gestört. Ursache dafür war ein Feuer, dass seit kurz vor sieben Uhr morgens in dem Gebäude der DS Frutillar wütete.

Nachbarn, Schaulustige und Mitglieder der Schule beobachteten entsetzt die Flammen, die sich in den Verwaltungsräumen und im Kindergarten ausgebreitet hatten.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Teile des Gebäudes verhindert werden. Am frühen Vormittag hatten die Einsatzkräfte den Brand schließlich unter Kontrolle und konnten ihn löschen. Die anwesenden Lehrkräfte und Schüler haben daraufhin direkt in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr mit den Bergungsarbeiten begonnen, und es wurde beschlossen, den Unterricht schon in der darauffolgenden Woche fortzusetzen.

4190_p6_2

Diese Zeit war nötig, um beschädigte Materialien wieder in einen benutzbaren Zustand zu versetzen, durch den Rauch verschmutzte Räume zu reinigen und den ausgebrannten Gebäudeteil zu isolieren und vom restlichen Schulgelände abzugrenzen. Außerdem musste ein Großteil der Klassenräume mit samt den Materialien in andere Räume umziehen.

4190_p6_3

Dank Großzügiger Spenden und dem Beistand zahlreicher Institutionen wie der Bank Santander, der Universität San Sebastián und anderen Deutschen Schulen in ganz Chile, aber auch privater Personen und Ehemaligen der Schulgemeinschaft und nicht zuletzt dem einzigartigen und familiären Zusammenhalt an dieser kleinen Schule, war es möglich tatsächlich eine Woche nach dem Brand schon wieder mit dem regulären Unterricht fortzufahren.

Bis die Deutsche Schule Frutillar wieder in ihrem Ursprünglichen Zustand versetzt werden kann, wird jedoch vermutlich noch einige Zeit vergehen. So sind Pläne des Wiederaufbaus oder sogar des Ausbaus des zerstörten Gebäudetrakts in Arbeit, sowie die Aufklärung der genaueren Umstände und Ursachen des Brandes.

Eines hat dieser und auch schon vergangene Brände aber gezeigt: Eine starke Gemeinschaft ist stärker als jedes Feuer.

Tobias Richter
«kulturweit»-Freiwilliger
Deutsche Schule Frutillar

Spenden werden immer noch dankend entgegengenommen.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*