Auch in Uruguay singen Alemanes

4106_p10bVor Kurzem feierte der Deutsche Männerchor Montevideo sein 90. Jubiläum. Die aus Spanisch bezeichnete «Asociación Coral Alemana» wurde am 14. August 1924 im damaligen Centro Germania gegründet, das heute nicht mehr existiert. Franz Krumbholz rief gemeinsam mit anderen Einwanderern diese Institution ins Leben, um auch in Montevideo das deutsche Lied erklingen zu lassen.
Doch der besagte Vereinigung blickt auf Vorgänger zurück: Bereits im Gesangverein «Frohsinn», gegründet 1864, sowie im Chor «Germania» (1870) und im «Liederkranz» (1884) trafen sich Deutschsprachige und stimmten Gassenhauer sowie Gesangsstücke an.
Der heutige Deutsche Männerchor tritt mit seinen Konzerten in der Hauptstadt Montevideo und in ganz Uruguay auf. Im Jahr 1957 ging es zum ersten Mal außer Landes: Die Mitglieder besuchten ihre Gesangsbrüder der Chorvereinigung Villa Ballester in Buenos Aires. Auch Reisen nach Brasilien gehören zum Programm. Der Verein rief zudem 1963 den ersten «Día del Canto Alemán» («Tag des deutschen Liedes») in Südamerika ins Leben.
Der Chor unter Leitung von Fernando López probt derzeit regelmäßig im Sitz des «Alpenländervereins Montevideo» – der übrigens auch ein Oktoberfest feiert. Natürlich in typischen Trachten und mit Bretzeln, viel Bier sowie deutschem Gesang.

Arne Dettmann

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*