Die Zeitung Cóndor in Chile

Der Cóndor erscheint seit 1938

Kaum zu glauben, aber der deutschsprachige Cóndor ist neben dem El Mercurio in der Hafenstadt Valparaíso sowie Santiago einer der ältesten Zeitungen in Chile. Kurz nach ihrer massiven Einwanderung ab 1850 brachten die deutschen Kolonisten bereits ihre ersten Zeitungen für ihre Gemeinde heraus. Bis kurz vor dem Zweiten Weltkrieg erschienen etwa 25 deutschsprachige Publikationen in Chile. Aus einer Fusion mehrerer dieser Blätter entstand schließlich 1938 der Cóndor, die bis heute einzig noch verbleibende deutschsprachige Zeitung in Chile.

Herausgeber ist der Deutsch-Chilenische Bund (DCB)

Übrigens spielten damals politische Überlegungen eine Rolle. Der Deutsch-Chilenische Bund (DCB), zu der Zeit die Dachorganisation aller deutsch-chilenischen Einrichtungen in Chile, wollte den wachsenden nationalsozialistischen Einfluss eindämmen und sich vom Dritten Reich abgrenzen. Das sollte sich als nützlich erweisen: Der Cóndor ist bis heute ununterbrochen erschienen.

Aufgabe: Bindeglied der deutschsprachigen Gemeinschaft

Weil auch aktuell immer noch der DCB Herausgeber der Zeitung ist, erfüllt der Cóndor heutzutage drei wichtige Funktionen: Zum einen als Sprachrohr und Bindeglied der deutschsprachigen Gemeinschaft. Nach Schätzungen leben etwa 300.000 deutschstämmige Chilenen im Land, die Nachfahren der ersten Einwanderer sind. Fast zwei Dutzend deutsche Schulen, deutsche Kliniken, zahlreiche deutsche Sport- und Sozialvereine, aber auch deutschsprachig geführte Firmen sollen über die Zeitung über Aktivitäten und Personen informiert werden. Gemeinsam mit dem DCB bildet der Cóndor die zusammenhaltende «Klammer» dieser Institutionen.

Erhalt der deutschen Sprache

Die zweite Funktion: der Erhalt der deutschen Sprache und damit die Pflege von deutscher Kultur. Und schließlich, drittens, sollen natürlich Informationen vermittelt werden. Für den Cóndor ist dabei sehr wichtig, sowohl rein lokale, chilenische Themen auf Deutsch zu bringen, aber auch den Kontakt zu den deutschsprachigen Ländern Europas zu pflegen.

Erscheinungsweise

Der Cóndor erscheint jeden Freitag in Santiago de Chile und ist praktisch eine reine Abonnement-Zeitung, die ihre Leser in der Hauptstadt, den weiteren Regionen Chiles bis hin nach Deutschland hat. Sie finanziert sich aus dem Verkauf sowie Anzeigen. Ein finanzielle Unterstützung vom deutschen oder chilenischen Staat findet nicht statt. Die Auflage beträgt 7.000 Exemplare.

Impressum

Deutsch-Chilenische Wochenzeitung Cóndor
Periódico chileno-alemán Cóndor
Calle Huelén 219, oficina 4
7500658 Providencia
Santiago, Chile
Tel: (0056) (2) 289 58 399

Director/Herausgeber
Ralph Delaval
admin@condor.cl

Editor/Redaktionsleiter
Arne Dettmann
arne.dettmann@condor.cl

Alle Rechte vorbehalten
Todos los derechos reservados
© Cóndor