Grünkohl und eisgekühlter Bommerlunder

Hier kocht der Chef: Rechtsanwalt Christian Mentler am Tatort.
Hier kocht der Chef: Rechtsanwalt Christian Mentler am Tatort.

Liebe Cóndor-Leser,

am vergangenen Sonntag lud Christian Mentler uns deutsche Freunde zum Grünkohl-Essen ein. Den bereitete der Anwalt traditionell mit Kasseler (geräuchertes Schweinefleisch), Wurst und Kartoffeln zu, was ein typisches Gericht in Norddeutschland darstellt und auch als «Kohl und Pinkel» (Pinkel=geräucherte Grützwurst) bezeichnet wird.

Insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten gehen Freunde, Firmen und Vereine dort auf Kohlfahrt, wobei bei den Ausflügen nicht nur das deftige Gericht verspeist wird, sondern auch regionale Sportwettkämpfe stattfinden. Reichlich Bier darf dabei natürlich nicht fehlen.

Umso erstaunter waren wir, wie hier in der chilenischen Presse Grünkohl in höchsten Tönen angepriesen wird. Von einem «Wundergemüse» berichtete die Zeitung Mercurio, welches US-Präsident Obama hinter dem Weißen Haus anbaut und von Schauspielerinnen wie Anne Hathaway und Gwyneth Paltrow verputzt wird, um körperlich in Form zu bleiben.

4197_p6_editoria-2
Deftiges gegen den Hunger: Grünkohl mit Wurst, Kasseler und Kartoffeln

Hierzulande wird Grünkohl unter dem Namen «kale» – die Bezeichnung stammt aus den USA – oder «col rizada» verkauft. Das «Supernahrungsmittel» habe nach seinem «Siegeszug bei Hollywood-Stars» nun auch einen «Beliebtheits-Boom» bei den Verbrauchern ausgelöst und trage zurecht den Titel «Königin des Gemüses». Den Anti-Krebsstoffen und entschlackenden Entgiftungsmitteln sei Dank.

Wir verstanden die ganze Fitness-Aufregung nicht. Grünkohlessen stellt einen normalen Brauch in Norddeutschland dar, und anstatt Gesundheit denken wir dabei an Gemütlichkeit.

Auch wirklich neu ist dabei nichts: Grünkohl wird seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. in Griechenland und seit römischer Zeit in Italien angebaut. In Deutschland ist er seit dem 16. Jahrhundert als Spezialität bekannt. Tatsächlich soll Brassica oleracea sabellica zu den Kohlsorten mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt gehören. Doch dass davon ein Grieche oder Römer aus antiker Vorzeit bis heute 2.000 Jahre alt wurde, ist nicht überliefert.

Apropos Gemütlichkeit: Hier noch zwei praktische Tipps für Zuhause. Die Grünkohlblätter werden zunächst gewaschen, dann grob gehackt und anschließend in einem großen Topf bei geschlossenem Deckel gekocht. Fleisch und Wurst kommen etwas später hinzu. Die gesamte Garzeit beträgt anderthalb Stunden. Zum Abschluss des Essens schüttet man zur besseren Verdauung ein Kümmelschnaps hinterher, beispielsweise die Marke Bommerlunder, die es im Jumbo zu kaufen gibt.

4197_p6_editorial-3

Eine Anekdote noch am Rande: Deutsche Leser werden sicherlich das Trinklied «Eisgekühlter Bommerlunder» (1983) der Rockband «Die toten Hosen» kennen. Die Melodie stammt vom dem Lied «Chiu Chiu» des chilenischen Komponisten Nicanor Molinare (1896-1957), das wiederum chilenischen Lesern wahrscheinlich ein Begriff ist. Und somit hätte man nach einem deutsch-chilenischen Grünkohlessen auch gleich ein herzhaftes Musikstück, um in fröhlicher Gesellschaft zu feiern.

Herzlichst Ihr

Arne Dettmann

Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  1. Peter Hans

    Moin aus dem Ammerland

  2. Peter Hans

    Moin aus dem Ammerland,
    herrlich zu lesender Artikel mit Liebe zum Grünkohl.
    Und wenn man dieses „Kale“ landesweit, zumindestens südlich Santiagos` unter seinem Namen Grünkohl kennen würde, dann gäbe es kurzfristig Kohlfahrten und sogar Kohlkönige und so viel mehr

    Dosenpoppen…

    https://www.youtube.com/watch?v=H1u69-uIb5Y

    Ha ha ha
    https://www.youtube.com/watch?v=yNg_43DoQPc

    Und hier die Hymne… ein Muss
    https://www.youtube.com/watch?v=jbFjwBdvv8s

    Jetzt gibt es erst mal Kaffee und Kuchen

    Tschüss und Cordiales saludos a Chile desde Alemania

    Peter

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*