Porträt

Kunstrichtung mit Zukunft

Normalerweise malen, schnitzen, hauen, spielen, mimen, deklamieren, singen oder komponieren Künstler. Bei María José Muñoz ist das anders: Ihr Interesse gilt dem Raum, dem Weiten, und damit ist auch der Raum gemeint, in denen sie ihre Exponate aufbaut. «Je nachdem, was ich dort vorfinde, werde ich ein Objekt, zum Beispiel […]

Offen für lebenslanges Lernen

Daina Neddemeyer spricht von Durchlässigkeit und Anschlussfähigkeit im Bildungssystem, als ob das jeder verstehen würde. Die 48-Jährige ist Projektleiterin einer von zahlreichen Initiativen der deutsch-chilenischen Kooperation im Bildungswesen. Sie sucht nach Antworten auf eine Frage, die auch in Deutschland diskutiert wird: Wie kann Berufserfahrung ohne formellen Abschluss anerkannt werden und […]

Deutsche Leidenschaft für chilenische Wälder

Der deutsche Diplom-Forstwirt und Assessor des Forstdienstes Christian Mattausch kam 2002 als Entwicklungshelfer in Temuco an, und heute ist er Eigentümer und Geschäftsführer des Forstmanagementbetriebs ZBaum in Lanco, ein Unternehmen, das vermutlich einzigartig in Chile ist. Seine Geschichte handelt davon, wie attraktiv die chilenischen Naturwälder für deutsche Förster und andere […]

DCB-Berufskammerorchester im Anmarsch

Arrau-Saal, Teatro Municipal Santiago, Punkt 17 Uhr. Das Orquesta Filarmónica hat im Halbkreis zur Probe Platz genommen. Der Dirigent José Luis Domínguez steigt auf einen Podest, erhebt den Stab und alsbald erklingt der erste Satz des Dvořák-Cellokonzerts.   Er redet kein Wort, beobachtet aber umso aufmerksamer die Instrumentalisten, gibt ihnen […]

Im Namen der Freiheit

Der Cóndor kann sich glücklich schätzen, dass er Axel Kaiser überhaupt in Santiago angetroffen hat, um ihn zu interviewen. Denn sein Wohnsitz ist Heidelberg, wo er an der Universität gerade seine Promotion schreibt. Doch auch dort ist der junge Akademiker, Stiftungsgründer und Publizist nicht allzu häufig anzutreffen.