14 C
Santiago
9.3 C
Berlin
Mittwoch, 1 April 2020
Start Kultur

Kultur

Kann man auch zwei Heimaten haben?

Jeden zweiten Dienstag des Monats trifft sich der Leseclub des Goethe-Instituts Santiago in der Bibliothek.

Sprünge ins Ungewisse

Der pensionierte deutsche Lehrer Manfred Sander hat im Februar dieses Jahres das autobiografische Buch «Sprünge ins Ungewisse – Aus enger DDR bis ins unendlich weite Chile» veröffentlicht.

Semana Santa en el Teatro del Lago

El día viernes santo los artistas de Teatro del Lago de Frutillar junto a estudiantes avanzados de sus Escuelas Instrumental, Coral y de Danza estrenarán en Chile la obra Sunrise Mass del compositor y pianista noruego Ola Gjeilo.

Musikwochen in Frutillar 2019

Das Prestige der Semanas Musicales de Frutillar hat nicht nur in Chile zugenommen. Das kommt nicht von ungefähr, hat sich doch ihre vor zwei Jahren verstorbene Leiterin Flora Inostroza entschieden für eine internationale Vernetzung des Festivals eingesetzt. So kam etwa ein Abkommen mit dem mexikanischen Klavierwettbewerb José Jacinto Cuevas zustande, welches ermöglicht, den Sieger in Frutillar auftreten zu lassen.

Chilenen – liebenswürdige Fatalisten

Wie sind sie nun, die Chilenen? Treffend und humorvoll porträtierte Isabel Allende 2003 ihre Landsleute in dem Buch «Mein erfundenes Land».

Wer ist die bessere Lügnerin?

Zum ersten Mal sind die Münchner Kammerspiele mit einem Stück aus ihrem Repertoire beim Theaterfestival Santiago a Mil vertreten. LUEGEN ist die Debütarbeit der 28jährigen Regieassistentin Verena Regensburger an dem Theater der bayerischen Hauptstadt. Ein Stück, in dem uns eine hörende und eine gehörlose Schauspielerin vormachen, wie Kommunikation, Wahrnehmung und Lügen funktionieren.

Apokalypse – und alle schauen hilflos zu

Künstliche Intelligenz, Biotechnologie und Digitalisierung werden den Menschen bald an den Rand verdrängen, warnt Yuval Noah Harari in seinem neuen Werk. Lösungsansätze hat er kaum parat. Dafür geht der israelische Historiker lieber einer anderen Frage nach: Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

200 Jahre «Stille Nacht, heilige Nacht»

Heute singt man zur Advents- und Weihnachtszeit «StilleNacht» in Übersetzungen in über 300 Sprachen. Jeder kennt das Lied, doch kaum einer dessen Geschichte.

Der Historienroman «La guerra de Mahler» von Raúl Sohr

Robert Mahler, ein sensibler jüdischer Wiener Musiker, schüchtern und Pazifist, wird ungewollt zum Helden im Zweiten Weltkrieg. Er emigriert nach Valdivia und verhindert dort, dass eine Gruppe einheimischer Nationalsozialisten den Deutschen am Ende des Krieges den Einsatz einer Wunderwaffe ermöglicht.

Klassiker der Weltliteratur: «Die Elixiere des Teufels» von E.T.A. Hoffmann

Sigmund Freud nannte es das Unbewusste, C. G. Jung sprach vom «Schatten» und für den Krieg-der-Sterne-Bösewicht Lord Vader war es «die dunkle Seite der Macht»: Das Fantastische zieht in E.T.A. Hoffmanns «Die Elixiere des Teufels» den Menschen in seinen Bann und lässt ihn nicht mehr los.

Fjodor Dostojewskij und sein Roman «Die Dämonen»

Die Welt ist aus den Fugen geraten, heißt es derzeit häufig angesichts von Krisen und Konflikten. Doch warum? Fjodor Dostojewski fand darauf schon vor knapp 150 Jahren eine Antwort.

Zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein

Er war der erste nordamerikanische Dirigent, der nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland auftrat. Auf Einladung des damaligen Münchener Generalmusikdirektors Georg Solti gab der 29-jährige Leonard Bernstein mit dem Bayerischen Staatsorchester ein Konzert.
- Werbung -

MEHR LESEN

«Wilde Erdbeeren» von Ingmar Bergman

Von Walter Krumbach Ingmar Bergmans Erzählung von einem betagten Professor, der während der Reise zu einer...

Gestrandete deutsche Urlauber in Chile und Peru

Von schneller Reaktion der Regierungen überrascht Immerhin lernten Florian Benda und Denise Kupka vor ihrem plötzlichen Urlaubsende...

Kolumne: Die Welt steht Kopf

Von Silvia Kählert Die Welt steht Kopf. Wenn wir es gut mit unseren Mitmenschen meinen,...

Uwe Schillhorn – Chief Investment Officer

Fasziniert von den Finanzmärkten Erst hat es ihm die Finanzwelt angetan, dann kam die Neugierde...