Cóndor-Gezwitscher

Man lernt bekanntlich nicht für die Schule, sondern fürs Leben. Das gilt auch bei der beruflichen Weiterbildung. Ohne Fleiß keinen Preis.
Cóndor-Gezwitscher

Wie ich noch einmal die Schulbank drücke

Erfahrungen in Chile mit einem Online-Fernstudium in Deutschland   Liebe Cóndor-Leser, seit Jahren ist Bildung ein politisches Top-Thema in Chile. Sollte es Bildung kostenlos für alle geben? Wie kann die Qualität gesteigert werden und wo müsste das Erziehungssystem reformiert werden, um fit für die Zukunft zu sein? Fragen über Fragen. […]

Bitte recht freundlich drehen, aber nicht durchdrehen: der Zauberwürfel, hier in Form einer Pyramide.
Cóndor-Gezwitscher

Alea iacta est

Er ist ein Klassiker aus den 80er Jahren: der Zauberwürfel. Wie lange brauchen Sie dafür? Es gibt angeblich zig-tausend Lösungswege, aber mir gelingt kein einziger. Unser Sohn dagegen zaubert mit diesem verfluchten Ding.

Darf ein Boiler im Bad installiert werden? Und passt das 14er Abzugsrohr auch auf den 15er Boiler?
Cóndor-Gezwitscher

Total abgeboilert*

Liebe Cóndor-Leser, haben Sie auch die leidvolle Erfahrung mit einem «maestro chasquilla» gemacht? Also einem Handwerker, der vorgibt, alles zu können und am Ende doch nur Flickschusterei liefert? Bestimmt. Ich könnte fast ein kleines Buch darüber schreiben. Da war der selbst ernannte Zimmermann, der uns einen kleinen Schuppen (bodega) baute. […]

Hier kocht der Chef: Rechtsanwalt Christian Mentler am Tatort.
Cóndor-Gezwitscher

Grünkohl und eisgekühlter Bommerlunder

Liebe Cóndor-Leser, am vergangenen Sonntag lud Christian Mentler uns deutsche Freunde zum Grünkohl-Essen ein. Den bereitete der Anwalt traditionell mit Kasseler (geräuchertes Schweinefleisch), Wurst und Kartoffeln zu, was ein typisches Gericht in Norddeutschland darstellt und auch als «Kohl und Pinkel» (Pinkel=geräucherte Grützwurst) bezeichnet wird. Insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten […]

Irren ist menschlich
Cóndor-Gezwitscher

Irren ist menschlich

Lieber Cóndor-Leser, bei der Copa América guckten die Fußballer der Nationalmannschaft von Uruguay etwas verwundert, als vor dem Spiel gegen Mexiko ihre Nationalhymne im Stadion erschallen sollte. Die Musik klang zwar schön, doch es war das falsche Lied. «Puro, Chile, es tu cielo azulado…» ertönte frisch und frei. Der Gastgeber […]