«Manche mögen‘ s heiß» von Billy Wilder

blueray

Von Walter Krumbach

Knapp 15 Jahre währte Marilyn Monroes Karriere als Filmschauspielerin. In dieser relativ kurzen Laufbahn stellte sie wiederholt ihre außerordentliche Begabung unter Beweis. Sie spielte nicht nur ihre Rollen überzeugend, sondern sah außerdem von den weißblonden Locken bis zu den Zehenspitzen blendend aus. Ihre Ausstrahlung war einzigartig, magnetisch. Wenn sie auf der Leinwand erscheint, ist es unmöglich, den Blick von ihr abzuwenden, egal, was gerade geschieht. So kam es, dass sie bereits mit 27 nach ihrer beeindruckenden Leistung als gewissenlose Ehefrau in «Niagara» (1953) ein international anerkannter Filmstar war.

«Manche mögen‘ s heiß» erschien sechs Jahre später im Kino. Monroe ist die Sängerin eines Damenorchesters, in dem zwei Stellen vakant sind. Tony Curtis und Jack Lemmon besetzen sie, natürlich als Damen verkleidet, was etliche pikante Situationen verursacht und diesen Darstellern reichlich Gelegenheit gibt, herumzualbern.

Der Film wurde ein Kassenschlager und Marilyn Monroes größter Erfolg. Er kandidierte für sechs Oscars, konnte jedoch nicht der übermächtigen Konkurrenz von «Ben-Hur» standhalten, weshalb er «nur» eine Statuette für die besten Kostüme in schwarz-weiß erhielt.

Das schwarz-weiße Blu-Ray-Bild ist gut restauriert. Der Ton wurde auf 5.1 Kanäle aufgeblasen, obwohl fast ausschließlich der Hauptlautsprecher Mitte Verwendung findet. Qualitativ entspricht der Ton dem Standard der 1950er Jahre. Die Rumba-Rasseln etwa erklingen horrend übersteuert.          

Unter den beigefügten Extras ist der Making Of empfehlenswert. Tony Curtis, Jack Lemmon, weitere Darsteller und Billy Wilder plaudern über den Dreh. Wilder berichtet unverblümt von Marilyn Monroes Verspätungen, ihrer Unsicherheit und ihren Schwierigkeiten mit dem Text. «The Legacy of „Some Like it Hot“» bringt ein informatives Interview mit «Playboy»-Herausgeber Hugh Hefner, der den Film als «revolutionär» bezeichnet, da er in den konservativen 1950er Jahren heikle Themen wie Transvestismus in Szene setzte.

Dazu kommen ein halbstündiges Interview mit Tony Curtis 40 Jahre nach der Premiere und – nach ebenso langer Zeit – ein Erinnerungsgespräch mit den Damenorchestermusikerinnen. Standbilder vom Set und ein Trailer ergänzen das Bonus-Angebot.

«Some Like It Hot», USA, 1959. Regie: Billy Wilder. Produktion: Billy Wilder. Drehbuch: Billy Wilder. Musik: Adolph Deutsch, Matty Malneck. Kamera: Charles Lang. Mit: Marilyn Monroe, Tony Curtis, Jack Lemmon. Spieldauer: 121 Min.

Bild                  ***
Ton                  **
Darbietung        ****
Extras              ***

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*