«Der Teufelsgeiger» von Bernard Rose

Von Walter Krumbach 

Niccolò Paganini kommt mit seiner Karriere als Geigenvirtuose nicht so recht voran, bis eines Abends ein mysteriöser Signore Urbani eines seiner Konzerte besucht. Er bezahlt die Schulden des jungen Musikers und übernimmt seine Geschäfte, nachdem er ihn einen teuflischen Vertrag unterzeichnen lässt.

Regisseur Bernard Rose, der 1994 mit dem Beethovenfilm «Immortal Beloved» ein Komponistenporträt von Format vorlegte, wagte sich 20 Jahre später an diesen Paganini-Stoff, der sich an die Legende anlehnt, das einzigartige Talent des Geigers begründe sich auf einen Pakt mit dem Teufel. Ebenso wie im Beethovenfilm wartet Rose mit großartigen Bildern vor ausgesuchten Schauplätzen auf. Die schauspielerischen Leistungen haben Niveau, David Garrett in der Rolle des Paganini gleicht sein Laiendarstellertalent mit seinem irrwitzigen, an Artistik grenzenden Virtuosentum als Geiger aus.

Das mittelprächtige Drehbuch hilft dem Ganzen überhaupt nicht. Wer glaubt, einen Musikfilm eingelegt zu haben, wird herb enttäuscht. Man bekommt zwar einige Fetzen bekannter Werke serviert, aber sie sind ebenso unzusammenhängend aneinandergeschnitten wie die Handlung ohne jede Logik zusammengekleistert ist. Eine vertane Chance. Schade um die ausgesuchten Kulissen, die herrlichen Kostüme und die außerordentliche Fingerfertigkeit des Herrn Garrett.      

«Paganini: The Devil’s Violinist», Deutschland, Österreich, Italien, 2013. Regie: Bernard Rose. Produktion: Rosilyn Heller, Gabriela Bacher, Danny Krausz, Christian Angermayer. Drehbuch: Bernard Rose. Musik: David Garrett, Franck van der Heijden. Kamera: Bernard Rose. Schnitt: Britta Nahler. Mit: David Garrett, Jared Harris, Joely Richardson, Christian McKay, Veronica Ferres, Andrea Deck, Helmut Berger. Spieldauer: 122 Min.

Bild                 *****                                                                          
Ton                 ****
Darbietung  **
Extras            *

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.