Firmengründerin Claudia Sánchez vor ihrem Geschäft EnBitrina für Kunsthandwerk im Barrio Italia.

B wie «Be the change» Deutsch-Chileninnen eröffnen Geschäft für Kunsthandwerk «EnBitrina»

Das Fachgeschäft für Kunsthandwerk, das die Deutsch-Chileninnen Claudia und Verónica Sánchez vor zwei Monaten im Barrio Italia eröffnet haben, soll kein gewöhnliches sein, sondern privatwirtschaftlichen Nutzen und Gemeinwohl vereinen. Deshalb heißt es «EnBitrina». Das B steht für die «Bewegung B» oder «Benefit Corporation».

4204_p16

Pfarrer Josef Bocktenk: Ein deutscher Pater mutig im Einsatz für die Ärmsten

«Ich möchte etwas bewegen.» Das ist Pfarrer Josef Bocktenks Wunsch in seiner neuen Gemeinde Sagrada Familia in Quilicura. In seiner kirchlichen Laufbahn hat der 69-jährige immer die Herausforderung gesucht. Mit 22 Jahren entschied er, nicht die Bäckerei seines Vaters in Westfalen zu übernehmen. Er wollte Pfarrer in Lateinamerika werden, dort wo besonders Seelsorger gebraucht wurden.

084

VII. Deutsch-Chilenische Wirtschaftstage

Am Dienstag, den 4. Oktober, lädt die Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer (Camchal) in der Casa Piedra zu den VII. Deutsch-Chilenischen Wirtschaftstagen. Im Jahr des 100-jährigen Jubiläums der AHK Chile steht die Veranstaltung unter dem Motto «On the Way to Industry 4.0 – Herausforderungen und Chancen für Chile».

Amal Akherraz präsentiert die Erfahrungen Marokkos beim Aufbau einer Solarindustrie. Foto: Rainer Schröer

Chile und Marokko gemeinsam für eine solare Zukunft Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit

Anlässlich eines internationalen Seminars über konzentrierende Solartechnik (CSP) besuchten kürzlich zwei Expertinnen der marokkanischen Agentur für Solarenergie Chile. Das vom BMUB (Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) unterstützte Projekt der deutschen Klimainitiative «Förderung der Solarenergie in Chile» organisierte die Veranstaltung. Dieses Projekt wird von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem chilenischen Energieministerium umgesetzt.